Jugendclub brennt komplett nieder

Oberhalb des Dammwildgeheges brannte die Hütte, die als Jugendclub genutzt wurde.
Oberhalb des Dammwildgeheges brannte die Hütte, die als Jugendclub genutzt wurde.  © Bernd März

Großrückerswalde - Am Mittwochabend ist in Großrückerswalde ein Jugendclub komplett abgebrannt.

Gegen 20 Uhr wurden die Feuerwehren aus Streckewalde, Mauersberg, Großrückerswalde, Niederschmiedeberg und Marienberg mit der Drehleiter und Großtanklöschfahrzeug in den Ortsteil von Schindelbach alarmiert.

Erst im November 2013 wurde das Domizil von Jugendlichen, die sogenannte G-Bud, ein Raub der Flammen.

Die Jugendlichen standen damals fassungslos vor den Trümmern ihres Jugendclubs. Alles was sie sich aufgebaut hatten, wurde innerhalb weniger Minuten von den Flammen zerstört.

Nun wurde am Mittwochabend ein weiterer Club komplett zerstört.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Update 10.28 Uhr:

Erste Ermittlungen ergaben, dass von einer fahrlässigen Brandstiftung auszugehen ist.

Der Jugendclub brannte komplett nieder.
Der Jugendclub brannte komplett nieder.  © Bernd März

Titelfoto: Bernd März


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0