Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

Top

Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

Top

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

Neu

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.025
Anzeige
1.045

Großstadtsingles aufgepasst: Wir wissen wie Ihr tickt!

Deutschland - Die Statistik zeigt es deutlich: Es gibt immer mehr Singles in den deutschen Großstädten. Wie hoch diese Zahl ist und welche Dating-Trends sich entwickeln, erfahrt Ihr hier!
Küssen, was war das noch gleich? Diese Frage stellen sich offenbar knapp 80 Prozent der deutschen Singles.
Küssen, was war das noch gleich? Diese Frage stellen sich offenbar knapp 80 Prozent der deutschen Singles.

Deutschland - Ob München, Hamburg oder Berlin - die Statistik zeigt es deutlich: Es gibt immer mehr Singles in den deutschen Großstädten. Aber wie hoch ist die Zahl tatsächlich und welche neuen Dating-Trends entwickeln sich daraus? Alle Fakten dazu lest Ihr in diesem Beitrag.

Die Liebe seines Lebens in der Lieblingsbar, in der Schlange vor der Supermarktkasse oder beim Brötchenkauf zu finden – ist das heute überhaupt noch möglich? So romantisch und zufällig läuft die Partnersuche wohl nur noch selten ab. Gerade in den deutschen Großstädten fällt es vielen Singles schwer, einen neuen Partner zu finden.

Im urbanen Dschungel herrschen Geschäftigkeit und Anonymität – für einen spontanen Flirt bleibt oft kein Raum. Doch das Warten auf die große Liebe ist viel zu unsicher und langwierig! Liebeshungrige Großstädter wollen ihre Herzensangelegenheiten nicht dem Schicksal überlassen und nehmen die Partnersuche selbst in die Hand – neue Dating-Trends bieten ihnen dazu jede Menge Möglichkeiten.

Millionen Singles in Deutschland

Die Anzahl der Single-Haushalte steigt von Jahr zu Jahr.
Die Anzahl der Single-Haushalte steigt von Jahr zu Jahr.

Fast 41 Prozent aller Haushalte in Deutschland waren 2014 lediglich von einer Person bewohnt – 1991 waren es noch lediglich 34 Prozent. In den neuen Bundesländern und Berlin lag der Anteil der Einpersonenhaushalte sogar bei knapp 44 Prozent, wie das Statistische Bundesamt ausweist. Bei jungen Erwachsenen zwischen 25 und 45 Jahren ist der Anteil Alleinstehender am größten: 5.274.000 Alleinstehende wurden 2014 gezählt.

Insgesamt lebten mehr als 15,9 Millionen Menschen in Deutschland in einem Ein-Personen-Haushalt. In Sachsen gab es allein 904.000 Singles, die sich Tisch, Bett und Stuhl mit niemandem teilten. Experten zufolge werden diese Zahlen in den nächsten Jahren weiter steigen.

SINGLE-CITY-INDEX: GROßSTÄDTE ALS MELTING POTS DER ALLEINSTEHENDEN

Besonders viele Singles leben in den deutschen Metropolen: Die Mehrheit der Singlehaushalte befindet sich in Städten mit über 500.000 Einwohnern.

Wo fühlen sich Singles am wohlsten? Das verrät der Single-City-Index.
Wo fühlen sich Singles am wohlsten? Das verrät der Single-City-Index.

2012 hat das Marktforschungsinstitut Innofact AG im Auftrag eines Partnervermittlungsportals den Single-City-Index erhoben. Fast 1.300 Alleinstehende zwischen 18 und 65 Jahren, die in einer der fünf größten Städte Berlin, Hamburg, München, Köln oder Frankfurt am Main lebten, wurden befragt: Wo finden Singles den größten Wohlfühlfaktor? Bestimmte Kriterien wie Einkaufsmöglichkeiten, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten, Nachtleben, Jobangebote sowie Attraktivität der Männer und Frauen oder Flirtmöglichkeiten wurden in das Ergebnis miteinbezogen:

1. Platz beim Single-City-Index: München

Laut der Erhebung bietet die bayerische Landeshauptstadt für Singles die beste Lebensqualität. Hier ist die Anzahl potenzieller Partner zufriedenstellend und auch die Attraktivität der Einwohner scheint kaum Wünsche offen zu lassen. Vielfältige Ausflugs- und Freizeitmöglichkeiten in Stadt und Umgebung lassen auch ohne festen Partner keine Langeweile aufkommen. Allerdings muss München in Sachen Nachtleben und Flirtmöglichkeiten noch etwas nachlegen.

Singels aus Hamburg sind am zufriedensten mit dem Angebot an Ausgehmöglichkeiten.
Singels aus Hamburg sind am zufriedensten mit dem Angebot an Ausgehmöglichkeiten.

2. Platz beim Single-City-Index: Hamburg

Damit kann jedoch die Hansestadt Hamburg auftrumpfen: Die Befragten aus Hamburg sind am zufriedensten mit dem Angebot an Discos, Bars und anderen Ausgehmöglichkeiten. Auch schätzen die Hamburger ihre Mitbürger als besonders ansehnlich ein. Lediglich der dürftige Wohnungsmarkt lässt Hamburg den ersten Platz im Ranking knapp verfehlen.

3. Platz beim Single-City-Index: Köln

In allen Kategorien landet die quirlige Rheinmetropole durchweg in den Top drei. Flirtspots bietet Köln jedoch so viele wie keine andere Millionenstadt. Weil die Kölner sehr zufrieden mit dem Angebot an potenziellen Partnern sind, lässt sich mit Sicherheit leicht eine neue Beziehung eingehen. Vorausgesetzt, man kann sich auch mit einer mittelmäßigen Infrastruktur anfreunden.

Berlin gilt als die mit beste Stadt zum Shoppen.
Berlin gilt als die mit beste Stadt zum Shoppen.

4. Platz beim Single-City-Index: Berlin

Die Bundeshauptstadt landet nur auf dem undankbaren vierten Platz. Allerdings sind hier die Einkaufsmöglichkeiten so gut wie sonst nirgends. Auch das Nachtleben hat dank Szenevierteln, Clubs und Lokalen kaum weniger zu bieten als Hamburg. Zusätzlich sind Wohnungen hier halbwegs erschwinglich. Allerdings schneidet Berlin in den Kategorien Persönliche Sicherheit und Jobangebot am schlechtesten ab.

5. Platz beim Single-City-Index: Frankfurt am Main

In fast allen Kategorien belegt die Banken-Metropole in Hessen den letzten Platz. Weder die Attraktivität der Einwohner noch die Flirtspots oder die Ausgehmöglichkeiten können Singles in Frankfurt überzeugen. Einziger Pluspunkt: Die Jobangebote sind in Frankfurt am Main nicht viel schlechter als in München.

So sieht der Traumpartner deutscher Singles aus

Der Single-City-Index zeigt zudem: Vor allem männliche Großstadtbewohner sind auf der Suche nach einer festen Partnerschaft. Statt einfach auf die große Liebe zu warten, gehen einige Großstadtsingles die Suche nach der Liebe aktiv an. Dabei scheint weniger das Aussehen des zukünftigen Partners, als vielmehr die Art des Kennenlernens eine große Rolle zu spielen.

Das Dating-Portal C-date hat in einer Umfrage herausgefunden, wie sich die deutschen Single-Frauen und -Männer ihren Traumpartner vorstellen. Statt von Dessous-Models und Personal-Trainern zu träumen, gehen die Junggesellen und Junggesellinnen ihre Partnersuche ganz realistisch an, wie die Grafik zeigt:

Der perfekte Partner muss demnach ganz und gar nicht den gängigen Schönheitsidealen entsprechen. Zwar sollte Frau am besten blond und blauäugig sein, die Haare dürfen aber gern mittellang getragen werden. Die Figur sollte durchschnittlich geformt auf 168 Zentimeter Körperlänger verteilt sein.

Der Mann hat idealerweise braune Haare und Augen, ist zudem 1,80 Meter groß. Er muss keinen übermäßig durchtrainierten Körper haben und darf sogar leicht behaart sein. „Köpfchen statt Körper“, scheint das Motto bei beiden Geschlechtern zu sein: Frauen wie Männer wünschen sich einen intelligenten und sinnlichen Partner an ihrer Seite – am besten aus der Großstadt.

Die neuesten Dating-Trends

In Großstädten gibt es zahlreiche Orte, um sich zu daten.
In Großstädten gibt es zahlreiche Orte, um sich zu daten.

Um im Großstadtdschungel fündig zu werden, sind altbewährte Methoden wie die Zeitungsannonce oder Freundeskreis-Kuppelei out. Heute wollen alleinstehende Großstädter vor allem Spaß bei der Partnersuche haben. Gängige Online-Dating-Portale im Internet versprechen wissenschaftliche Methoden, um den perfekten Partner zu finden. Die Suche in den Partnerbörsen ist aber oft mit wochenlangem E-Mail-Verkehr und anschließendem enttäuschenden Date verbunden. Das raubt Zeit und Nerven!

Der Single von Welt möchte lieber schnell einen Überblick über mögliche Flirtpartner haben und potenzielle Liebeskandidaten gezielt herausfiltern – Blind Dates im Rudel sozusagen. Möglichkeiten dazu finden sich in Großstädten zuhauf.

Und selbst wenn keine feste Beziehung aus einer dieser Dating-Möglichkeiten entsteht, sind sie doch eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen, die die gleichen Interessen haben.

Egal ob man nach einem schnellen Flirt oder einer langen Beziehung sucht: Dating-Apps sollen helfen.
Egal ob man nach einem schnellen Flirt oder einer langen Beziehung sucht: Dating-Apps sollen helfen.
  • Speed Dating
    Zugegeben ist dieser Dating Trend nicht ganz so neu – er hält sich seit Ende der Neunzigerjahre aber wacker. Innerhalb kürzester Zeit lernen Alleinstehende eine Vielzahl Gleichgesinnter kennen. Während des vorgegebenen Zeitfensters darf man sich mit seinem Gegenüber unterhalten, die Fakten checken und testen, ob man sich sympathisch ist. Nach Ablauf der Zeit (je nach Veranstaltung mal fünf, mal zehn Minuten) wird der Platz gewechselt, und ein neuer Dating-Partner sitzt einem gegenüber. Wenn zwei Teilnehmer sich weiter kennenlernen wollen, kreuzen sie das anschließend auf einem Fragebogen an. Der Veranstalter gibt bei Übereinstimmung die Kontaktdaten heraus. Super für Singles, die nur wenig Zeit investieren wollen, um die „Liebe auf den ersten Blick“ zu finden. Plus: Die Kosten sind mit rund 15 bis 30 Euro erschwinglich, und spezialisierte Speed-Dating-Angebote, zum Beispiel für bestimmte Alters- oder Interessengruppen, schützen vor Totalreinfällen.
  • Silent Dating
    Ohne Worte! Genau darum geht es bei der Paarfindungsmethode Silent Dating. Meist läuft diese Dating-Form ähnlich ab wie das Speed Dating – allerdings ganz schweigsam. Die Teilnehmer dürfen sich nur per Mimik, Gestik und mit kleinen Zettelnachrichten verständigen – und so beispielsweise Sympathie und Komplimente ausdrücken. Für einige mag das zu oberflächlich sein, andere sehen einen Vorteil: Das lästige Runterbeten des Lebenslaufs fällt weg, und man kann sich ganz aufs Wesentliche konzentrieren. Schließlich will man sich als Pärchen auch ohne Worte verstehen, oder?
  • Power Dating
    Speed Dating der Superlative: Für das Gespräch mit den anderen Teilnehmern steht jeweils weniger als eine Minute zur Verfügung! Ein freundliches „Hallo!“ scheint da schon zu viel, wenn man wirklich auf der Suche nach jemandem ist. Power Dating ist nur etwas für Extraschnelle, denen nicht so leicht schwindelig wird: Beim rasanten Tempo-Flirten kann einem schnell die Puste ausgehen. Aber: Der erste Eindruck zählt, und der entsteht innerhalb der ersten Sekunden des Kennenlernens, wie wissenschaftliche Forschungen bewiesen haben.
  • Jumping Dinner
    Nach dem Motto „Liebe geht durch den Magen“ genießen sechs Leute gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü der besonderen Art: In Zweierteams wird entweder Vor-, Haupt- oder Nachspeise gekocht – und immer bei anderen Kochteams zu Hause verspeist. Der ständige Ortswechsel verleiht diesem Dating-Trend dem Namen Jumping Dinner. Wer völlig Fremde am heimischen Herd bewirten und an einem Abend viele andere Kochfreunde kennenlernen möchte, ist dabei gut aufgehoben. Entweder meldet man sich zu zweit an oder man bekommt einen Kochpartner zugewiesen. Die Kosten betragen rund 25 Euro.

  • Casual Dating
    Hier geht es weniger darum, eine neue Beziehung einzugehen, als vielmehr gelegentlich Nähe zu spüren. Beim Casual Dating, dem zwanglosen Treffen, steht der Spaß im Vordergrund: Singles oder Paare verabreden sich diskret auf Portalen wie c-date.de und treffen sich getreu der Devise „Alles kann, nichts muss“. Wer auf der Suche nach erotischen Abenteuern ist, wird am Casual Dating Gefallen finden. Die Anmeldung auf einem C-Date-Portal ist meist kostenlos.
  • Pheromon-Partys
    Klingt merkwürdig, ist aber für stinknormale Menschen geeignet – im wahrsten Sinne. Vor der eigentlichen Party müssen die Teilnehmer drei Nächte lang ein schlichtes, weißes Baumwoll-T-Shirt tragen – und das dann zur Veranstaltung mitbringen. Das Shirt kommt in einen Plastikbeutel und wird mit einer Nummer versehen, dann dürfen die anderen Großstadtsingles ihre Nase hineinstecken. Wenn zwei sich riechen können, bekommen sie die Kontaktdaten des jeweils anderen. Dass der „Schnupperkurs“ funktioniert, belegen wissenschaftliche Studien: Die als Pheromone bekannten Sexuallockstoffe beeinflussen unsere Partnerwahl unterbewusst. Bei diesem Kennenlernen geht die Liebe durch die Nase! Der Eintrittspreis zur geruchsvollen Pheromon-Party, die auch hier bei petra.de beschrieben wird, liegt wie beim Speed Dating zwischen 15 und 30 Euro.

  • Dating-Apps
    Ein Großstädter ohne Smartphone? Undenkbar! Deshalb wundert es nicht, dass er sein mobiles Endgerät auch zum Flirten nutzt. Kostenlose Apps wie „Tinder“ und „Lovoo“ boomen: Nur anhand der Profilfotos entscheidet der Nutzer, ob er andere Flirtwillige besser kennenlernen möchte. Typisch: Wenn man mag, was man sieht, wischt man mit dem Finger auf dem Touchscreen nach rechts. Falls nicht, nach links. Die meist kostenlosen Applikationen arbeiten geobasiert und schlagen nur User aus der Umgebung vor: Falls beide Nutzer sich auf Anhieb gut finden, können sie sich in einem App-internen Chat austauschen – und ganz spontan ein Date vereinbaren.

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

Neu

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.830
Anzeige

Guckt Euch diese Horror-Hufen an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

Neu

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

Neu

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.064
Anzeige

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

Neu

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

Neu

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

Neu

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

Neu

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

Neu

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.165
Anzeige

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

14.696
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

2.571

Besser als Helene Fischer? Neue Single von Schlagerstar Anna-Maria kommt gut an

1.196

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

1.442

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

3.154

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

2.366

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

448

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

5.085

Millionen-Diebstahl in Berliner Museum! Täter weiter auf der Flucht

1.149

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

1.949

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

2.530

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

674

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

7.135

Kabel1 geht in Dresden auf Schnitzeljagd

1.600

Nach Razzia gegen Rechts in Bautzen: Wie ticken Sachsens Rocker-Clubs?

3.869

75.000 Euro weg! Transporter mit Spezialdrohnen geklaut

2.619

Dieser Feuerwehrmann fährt mit dem Mustang zum Einsatz

6.162

Höxter-Prozess: Sitzung vorzeitig beendet, weil Wilfried W. nicht aussagen will

691
Update

Champions League ist kein Muss für RB Leipzig-Trainer Hasenhüttl

366

Teenager gibt Mädchen Drogen und verhindert dann den Notruf

6.390

Im Auto eingesperrte Katze ruft die Polizei

4.236

Tödlicher Unfall: 80-Jährige Autofahrerin überfährt 94-jährigen Mann

6.996

Großbrand in Schloss! Bewohner schwebt in Lebensgefahr

6.377

Überraschung! Toten Hosen stehlen PEGIDA die Show

57.459
Update

Mutter droht Knast! Nathalie Volk macht Gericht zum Laufsteg

4.846

Sex dank Tinder? Das wollen die User wirklich

4.825

Leichenteile im Kanal entdeckt! Handelt es sich um den vermissten Steuermann?

5.834

Facebook-Hickhack: Macht Hanka wirklich Schluss?

4.974

Mega-Shitstorm! Geissens schocken mit Beerdigungs-Aktion

6.224

So wird die beliebte Ikea-Tüte bald nicht mehr aussehen

9.605

Weil er beim Zocken verlor! Stiefvater stößt Zweijährige gegen Tür - tot!

11.975

Fler meldet sich krank! Prozess um 33.000 Euro verschoben

1.940

Vermisster Mann im Dschungel: Affen retteten ihm das Leben

7.213

Selbstjustiz führt zu Haftstrafe: Supermarkt-Chef prügelt Ladendieb tot!

2.980

Gruselfund! Wanderer entdeckt Skelett im Wald

5.659

Malle-Jens hatte vorm Antrag Bammel

2.134

Warum sind wir bloß alle so müde?

4.600

Hacker laden Kinderpornos auf tschechischen Präsidenten-Computer

1.157

LKA-Warnung im Fall Amri: Innenminister Jäger wehrt sich gegen Vorwürfe

1.011

Millionen-Raubzug! Diebe stehlen kostbare 100-Kilo-Münze aus Berliner Museum

3.180

Schülerin fällt in Mathe durch, so liebevoll reagiert ihre Mutter

3.877

Casino-Spieler rastet beim Roulette komplett aus

2.798