Grüne-Boom in Ost-Deutschland: Partei verzeichnet großen Zuwachs!

Berlin/Brandenburg/Sachsen - In Zeiten der Krisen der großen Volksparteien wachsen die kleineren Parteien immer mehr. Neben dem starken Anstieg der AfD-Wähler in den letzten Jahren verbucht eine andere ordentlich Zuwachs.

Annalena Baerbaum ist höchst erfreut über den großen Zuwachs bei den Grünen.
Annalena Baerbaum ist höchst erfreut über den großen Zuwachs bei den Grünen.  © DPA

Die Grünen haben nach einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr so viele Mitglieder dazu gewonnen wie noch nie seit ihrer Gründungsphase.

Besonders stark fiel der Zuwachs demnach in Ostdeutschland aus, wo die Partei bislang nur schwach vertreten war.

So sei die Mitgliederzahl bundesweit um 15,75 Prozent gewachsen, im Osten ohne Berlin aber um 19,1 Prozent, sagte Bundesgeschäftsführer Michael Kellner der "Welt".

In Brandenburg habe die Zuwachsrate 26 Prozent betragen, in Sachsen 23 Prozent. Bundesweit habe seine Partei 10.246 neue Eintritte verbucht und zähle nun 75.311 Mitglieder.

Das ist dem Bericht zufolge ein Allzeithoch. Der Frauenanteil sei noch einmal leicht von 39,8 auf 40,5 Prozent gestiegen.

Das Durchschnittsalter sei durch die vielen Eintritte von 49,5 Jahre auf glatte 49 Jahre gesunken. "Wir werden jünger, weiblicher und ostdeutscher", sagte Kellner der Zeitung.

Clemens Rostock ist Co-Parteichef der Grünen in Brandenburg.
Clemens Rostock ist Co-Parteichef der Grünen in Brandenburg.  © DPA

Mehr zum Thema Bündnis 90/Die Grünen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0