Dicke Rauchwolke: Dachstuhlbrand im Erzgebirge

Grünhain-Beierfeld - Am späten Samstagabend mussten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Dachstuhlbrand in Grühnhain-Beierfeld ausrücken.

Die Feuerwehr hatte auch eine Drehleiter im Einsatz.
Die Feuerwehr hatte auch eine Drehleiter im Einsatz.  © Niko Mutschmann

Die Rettungskräfte wurden gegen 23 Uhr in die Schwarzenberger Straße gerufen. Als die Feuerwehr am Brandort eintraf, drangen schon dicke Rauchwolken aus dem Dach. Auch erste Flammen waren zu sehen.

Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löschmaßnahmen und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Ein Abbrennen des Dachstuhls konnte verhindert werden. Der Einsatz war gegen 3.30 Uhr beendet.

Nach Informationen vom Brandort gab es keine Verletzten. Was das Feuer ausgelöst hat, ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen.

Update, 11 Uhr:

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Nachbar den Brand bemerkt und die schalfenden Bewohner (1,43, 44) geweckt. Sie konnten das Haus unverletzt verlassen. Das Haus ist weiterhin bewohnbar und die Bewohner konnten noch in der Nacht zurückkehren. Der entstandene Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Aus dem Dachstuhl drangen dicke Rauchwolken.
Aus dem Dachstuhl drangen dicke Rauchwolken.  © André März

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0