Arbeiter (54) zwischen Traktor und Mähwerk eingeklemmt – tot!

Grüssow/Neubrandenburg - Tragischer Arbeitsunfall am Mittwochmittag in Grüssow (Mecklenburgische Seenplatte): Ein 54-jähriger Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass für ihn jede Hilfe zu spät kam.

Wie genau der Mann zwischen Traktor und Mähwerk eingeklemmt wurde, ermittelt jetzt die Polizei. (Symbolbild)
Wie genau der Mann zwischen Traktor und Mähwerk eingeklemmt wurde, ermittelt jetzt die Polizei. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der Mitarbeiter eines Agrarhandels gegen 12.20 Uhr ein Mähwerk am Heck eines Traktors anschließen.

Plötzlich kam es dabei zu Komplikationen und der Mann machte einen lebensgefährlichen Fehler, wie die Polizei Neubrandenburg am Nachmittag mitteilte:

Er begab sich zwischen den Trecker und den Anhänger mit den messerscharfen Klingen und wurde dann aus bislang ungeklärter Ursache eingeklemmt!

Dabei zog sich der 54-Jährige so schwere Verletzungen am Oberkörper zu, dass er noch an der Unglücksstelle im alarmierten Rettungswagen starb.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg begaben sich zur Spurensuche und -sicherung zum Unglücksort. Die genauen Umstände des Unfalls sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Der Bereich Arbeitsschutz des Landesamts für Gesundheit und Soziales wurde über den Sachverhalt informiert und entsandte einen Mitarbeiter vor Ort. Gegenwärtig ermittelt die Polizei aufgrund des Verdachtes der fahrlässigen Tötung.

Bei einem ähnlichen Unglück war am Dienstag auf einem Feld in Oberbayern ein 52-Jähriger ums Leben gekommen, wie TAG24 berichtete.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0