Grundschüler auf Spielplatz mit diesen Waffen beschossen und verletzt

Wernigerode/Ilsenburg - Zwei acht Jahre Kinder sind auf einem Spielplatz in Ilsenburg bei Wernigerode im Harz (Sachsen-Anhalt) mit Softair-Waffen beschossen und verletzt worden.

Mit diesen Waffen soll auf zwei achtjährige Kinder geschossen worden sein.
Mit diesen Waffen soll auf zwei achtjährige Kinder geschossen worden sein.  © Polizeirevier Harz

Nach Polizeiangaben tobten die Grundschüler am Montagabend auf dem Spielplatz in der Karlstraße.

Gegen 19.15 Uhr meldete eine Zeugin, dass zwei Jugendliche auf zwei Kinder schießen würden.

Die Achtjährigen spielten zu diesem Zeitpunkt gerade an einer Betonröhre, als sie aus einem Gebüsch von Kugeln getroffen wurden.

"Die Polizei konnte wenig später einen 20- und 22-jährigen Mann aus Ilsenburg feststellen, die im Besitz solcher Waffen waren", so Sprecherin Nadine Sünnemann. Es handelte sich dabei um eine Softairwaffe in Form einer Maschinenpistole sowie eine in Form einer Pistole. "Die Männer gaben an, nicht gezielt auf die Kinder geschossen zu haben."

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Waffen wurden zudem sichergestellt.

Auf dem Spielplatz an der Karlstraße spielten die Jungen, als sie aus einem Gebüsch heraus Kugeln trafen.
Auf dem Spielplatz an der Karlstraße spielten die Jungen, als sie aus einem Gebüsch heraus Kugeln trafen.  © Google Maps

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0