Feuerteufel am Werk? Mutter und Baby entkommen knapp Flammenhölle Neu Radfahrer bekommt kein Schmerzensgeld, obwohl er Kind ausgewichen ist Neu Mann stellt Laster übers Wochenende auf Parkplatz und erlebt böse Überraschung Neu Krasse Worte: Das ließ sich die Bachelor-Kandidatin von ihrem Ex gefallen! Neu
1.216

Immer mehr alte Menschen: Deutsche machen sich Sorgen

Umfrage der Bertelsmann-Stiftung: Angst vor demografischen Wandel nimmt zu

Immer mehr Menschen in Deutschland sehen große Risiken für die Gesellschaft durch die Überalterung. Allerdings befürchten nur wenige Folgen für sich selbst.

Gütersloh - Die Überalterung der Gesellschaft wird von einer Mehrheit der Deutschen laut einer Umfrage vor allem mit Risiken verbunden. Fast zwei Drittel denken beim demografischen Wandel vor allem an Altersarmut, längere Lebensarbeitszeit und steigende Rentenbeiträge, wie die am Donnerstag veröffentlichte Befragung der Bertelsmann-Stiftung zeigt.

Deutschland wird älter und genau das bereitet den Deutschen Sorgen. (Symbolbild)
Deutschland wird älter und genau das bereitet den Deutschen Sorgen. (Symbolbild)

Dabei stieg der Anteil der Menschen, die sich vor den Folgen des demografischen Wandels fürchten, in den vergangen Jahren deutlich an. 2014 sahen in der Alterung der Gesellschaft noch 55 Prozent ein Problem. Drei Jahre später sind es bereits 65 Prozent.

Zugleich ist die Bereitschaft gestiegen, länger zu arbeiten. 2002 wollten noch 52 Prozent der Befragten früher als gesetzlich vorgeschrieben in den Ruhestand gehen, 2017 ist dieser Anteil auf 25 Prozent zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum verdoppelte sich von 5 auf 12 Prozent der Anteil derer, die über die Ruhestandsgrenze hinaus arbeiten wollen.

"Wir waren überrascht, wie stark die Präferenz abgenommen hat, lieber früher als gesetzlich vorgesehen in Rente zu gehen", sagt Projektleiter André Schleiter der dpa.

Überraschend ist auch, dass eine Mehrheit der Befragten für das Land Risiken sieht, aber nur eine Minderheit - etwas mehr als ein Viertel der Befragten - Folgen für sich und das persönliche Umfeld befürchtet.

Von der Politik wünschten sich die Befragten beispielsweise, "dass der Pflegeberuf attraktiver wird und dass sie beim Aufbau einer privaten Altersvorsorge unterstützt werden", sagt Schleiter. Bei den Maßnahmen, die aus Sicht der Bürger wichtig seien, um den demografischen Wandel in den Griff zu bekommen, zeigten sich die Sorgen der Befragten sehr deutlich.

Der demografische Wandel bedeutet, dass es immer mehr ältere und immer weniger jüngere Menschen gibt. Im nächsten Jahrzehnt werden verstärkt die geburtenstarken Jahrgänge, die sogenannten "Babyboomer", in Rente gehen. Heute zahlen sie noch Beiträge in die Rentenkasse ein, bald sind sie dann Rentenbezieher.

Fotos: 123RF

Haarschnitt missglückt: Friseur Messer in Bauch gerammt Neu Erfolgsserie geht weiter: Drehstart für "Dark" Neu Porno-Darstellerin erklärt, warum sie keine Prostituierte ist Neu Hunderte Türken im Norden feiern Erdogan - Polizei muss eingreifen Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.935 Anzeige RTL-Sommerhaus der Stars: Diese acht Promi-Paare sind dabei Neu Für die Ewigkeit: Melanie Müller trifft Onkelz-Bassist Stephan Weiden Neu
Toni Kroos trifft und versaut Tipper Mega-Gewinn Neu In Wohnung eines Toten: Polizei findet Bomben und Handgranaten Neu Schwulenhass, Anfeindungen: Teenie-Tod an Schule tritt Sturm los Neu Achtjährige will Geld für Disneyland verdienen, da ruft diese Frau die Polizei Neu Schluss mit dem Anschreiben: Bahn macht bewerben einfacher Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 14.642 Anzeige Diese Stadt will's wissen: Motzen per App kommt gut an! Neu Nerven liegen blank bei Sara Kulka: Stress um Tochter Annabell Neu Nach Bahnhofs-Explosion: Verurteilter Totschläger wegen versuchten Mordes angeklagt Neu ARD-Moderator sieht toten Fußballer im Stadion Neu Zurück in Bielefeld: Isabell Horn zeigt Ella ihre Heimat 733 Suche nach Bonnerin (39): Auto der Vermissten in Berlin gefunden 494 Explosion zerstörte Haus: Ursache weiter unklar 188 Matthias Schweighöfer: Wagt er den Schritt nach Hollywood? 543 Katze brutal erschlagen: Fahndung mit Belohnung 1.714 Freund musste zusehen! Gleitschirmfliegerin stürzt mitten in Baum 3.997 Typ betrügt Freundin mit Cousine und ist selbst schuld, dass er auffliegt 3.246 Oettinger fordert von CSU mehr Zeit für Merkel 603 Verzweifelte Suche! Fußballmannschaft in Höhle eingeschlossen 2.464 Erdogan-Anhänger feiern Wiederwahl 1.315 Streifenwagen krachen zusammen: Vier Beamte verletzt! 342 Mann vom Auto angefahren, doch es kommt noch schlimmer 3.017 Nach antisemitischer Prügelattacke: Prozess geht in nächste Runde 807 Mann schneidet schwangerer Freundin den rechten Arm ab: Doch er ist noch nicht fertig! 10.604 Erdogan bleibt Präsident: In Deutschland lief's für ihn besonders glatt 1.692 Gläser aus der Lausitz für die ganze Welt 520 Nach geheimer Hochzeit: Ist Rocco Starks Frau schwanger? 998 Schmatz! TAG24 besucht die neuen Cornflakes-Kings 610 Tote Flüchtlinge an Urlauber-Strand angespült 10.891 Zsa Zsa ist der hässlichste Hund der Welt 1.682 Wie wilde Furien! Frauen prügeln sich im Supermarkt und lassen dabei Haare 2.821 Kampfansage an Netflix und Co.: RTL setzt auf Video-on-demand 929 Dresdner Mittelmeer-Retter brauchen jetzt selber Hilfe 6.359 Mord an Schlossherrin: Fällt heute schon das Urteil? 856 Update Mutter verkaufte 8-Jährige für Sex und drehte sogar Videos davon 4.268 Bei Absage an Ed Sheeran: Düsseldorf droht dramatischer Image-Schaden 1.355 Prostituierte beim Sex gefesselt und erwürgt: Gericht fällt Urteil 876 Dunkles Geheimnis bei GZSZ enthüllt: Muss Shirin jetzt ins Gefängnis? 2.307 WM-Aus: Polens Lewandowski geht im Bayern-Duell gegen Kolumbiens James unter! 3.481 So geil war das "Hurricane"-Festival 2.711 Erdogan liegt bei Wahl in Deutschland weit vorn 2.559 Kurioser Einsatz: Feuerwehr liefert bestellte Pizza bis an die Haustür 3.771 Wow! So genoss TV-Star Stephanie Stumph "ihren eigenen" Super-Hit 13.031 Entscheidung vertagt: Japan und Senegal mit rasantem Remis 1.013