Verbrecherbande am Werk: Vier BMW direkt vom Hof geklaut

Juniorchef Murat Genc (23) ist entsetzt: Aus seinem Autohaus wurden vier Autos geklaut.
Juniorchef Murat Genc (23) ist entsetzt: Aus seinem Autohaus wurden vier Autos geklaut.

Gütersloh - Unglaublicher Diebstahl bei einem Autohaus in Gütersloh. Verbrecher haben gleich vier BMW X1 vom Hof geklaut und drei weitere demoliert hinterlassen.

Der Juniorchef Murat Genc (23) vom Autohaus Genc ist noch immer entsetzt: "Auf dem Video der Überwachungskamera ist ganz deutlich zu erkennen, dass die Diebe um 2.24 Uhr einfach von der Dammstraße aus auf das Gelände gelaufen sind."

Etwa 40 Minuten später seien die Täter mit vier aufgebrochenen Autos davongefahren. Laut Polizei ist ein Sachschaden von 60.000 Euro entstanden. Genc selbst schätzt den Wert jedoch auf 70.000 Euro.

Er berechnet nämlich noch die Kosten, die bei dem Versuch entstanden sind, drei weitere BMW aufzubrechen und zu stehlen. Einzig die leeren Batterien verhinderten einen größeren Beutezug.

Für alle Beteiligten, als Autohaus sowie Polizei, sei ein solches Ausmaß ungewöhnlich: "Das ist definitiv ein Einzelfall. Uns ist kein Fall bekannt, bei dem so viele Autos bei nur einem Autohändler gestohlen wurden", sagte Corinna Koptik, Pressesprecherin der Polizei, der Neuen Westfälischen.

Unklar ist, wie viele Täter dabei gewesen sind und wohin sie entkommen sind. Wer etwas beobachtet hat, kann sich direkt an die Polizei Gütersloh wenden unter der Telefonnummer 05241/8690.