Heftiger Crash: Passat übersah wohl einen abbiegenden Fiat

Der Fiat Scudo wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert.
Der Fiat Scudo wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Gütersloh - In Gütersloh hat es am Dienstagnachmittag auf der Marienfelder Straße ordentlich gekracht. Drei Autos krachten ineinander.

Der Fahrer (41) eines Fiat Scudo aus Oelde wollte gegen 15.30 Uhr die Straße Im Waterkamp abbiegen, als plötzlich ein VW Passat von hinten ihn reinkrachte.

Der 41-jährige Passat-Fahrer aus Harsewinkel hat wohl zu spät erkannt, dass der Kastenwagen abbiegen wollte. So schleuderte der Fiat auf die Gegenfahrbahn.

Dort krachte das Auto mit einem Mitsubishi ASX zusammen, in dem ein 67-jähriger Mann am Steuer saß. Die Fahrer des Fiats und des Passats wurden verletzt. Der VW-Beifahrer und die drei Insassen des Mitsubishis blieben unverletzt.

Polizeibeamte mussten die Bundesstraße für die Spurensicherung und die Bergungsarbeiten weiträumig absperren, daher kam es zu erheblichen Behinderungen im Feierabendverkehr. Der Schaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Der Fiat und Passat-Fahrer wurden bei dem Crash verletzt.
Der Fiat und Passat-Fahrer wurden bei dem Crash verletzt.
Der Passat schleuderte in den Graben.
Der Passat schleuderte in den Graben.
Der Mitsubishi ASX hielt rund hundert  Meter hinter der Unfallstelle an.
Der Mitsubishi ASX hielt rund hundert Meter hinter der Unfallstelle an.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0