Werden bei Miele demnächst viele Mitarbeiter entlassen?

Gütersloh - Beginnt bei Miele demnächst die große Entlassungswelle? Laut Angaben des Hausgeräteherstellers möchte sich das Unternehmen selbst ein Sparprogramm auferlegen und so mehr als 100 Millionen Euro einsparen. Der Betriebsrat des Konzerns fürchtet nun einen hohen Stellenabbau.

Vor allem mit Waschmaschinen wird das Unternehmen in Verbindung gebracht.
Vor allem mit Waschmaschinen wird das Unternehmen in Verbindung gebracht.  © DPA

Miele selbst möchte Geld einsparen, um so im weltweiten Wettbewerb bestehen zu können. Daher wurde auch zu Beginn dieses Jahres ein Unternehmensberater in die Firma geholt, der vor Ort schauen soll, wo Sparpotenziale liegen.

Zudem läuft der Absatz der Geräte nicht ganz so rund. So soll die Anzahl an verkauften Geräten seit einigen Monaten hinter den Erwartungen zurückbleiben.

Sollte dieser Trend anhalten, so ist zu befürchten, dass sich die Eröffnung des neuen Werkes im polnischen Ksawerow (Anfang 2020) stärker auf die geplanten Verrentungen der Mitarbeiter am Standort Gütersloh auswirken könnte. Der Betriebsrat befürchtet daher, dass nicht nur 500 Arbeitsplätze abgebaut werden, sondern weit mehr.

Denn da die Verkaufszahlen rückläufig sind, könnte es darauf hinauslaufen, dass die Regelung mit der Geschäftsleitung, dass 50 Prozent der Geräte in Polen und 50 Prozent in Gütersloh produziert werden, hinfällig wird.

"Unter veränderten Bedingungen ist die 50/50-Quote nicht mehr haltbar", erklärte Betriebsratschef Klaus Niebusch gegenüber der Neuen Westfälischen. Sie müsste dann allerdings zugunsten der Gütersloher Belegschaft verbessert werden.

Firmensprecher Carsten Prudent stellte dagegen klar, dass es keine Festlegung", wie viel Personal 2025 und darüber hinaus in Gütersloh benötigt werde", gäbe. Dies hinge seiner Meinung nach vom Markt ab.

Müssen bei Miele in Gütersloh mehr Mitarbeiter als gedacht in den Ruhestand gehen?
Müssen bei Miele in Gütersloh mehr Mitarbeiter als gedacht in den Ruhestand gehen?  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0