"Lifeline"-Kapitän Reisch klagt an: "Seehofer ist ein Täter, er gehört vor Gericht" Top "Arschgesicht!" Mega-Zoff bei den Büchners im "Sommerhaus der Stars" Top Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren Top Angst vor Gewalt: Ehefrau ruft Polizei, dann verprügelt ihr Mann die Beamten Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.450 Anzeige
109

Warnstreiks spitzen sich zu! IG Metall breitet sich in OWL aus

Die Warnstreiks von IG Metall gehen weiter. Beschäftigte auch in OWL aufgerufen, ihre Arbeit niederzulegen und zu streiken.
Die Arbeiter fordern unter anderem ihre Arbeitszeit befristet auf 28 Wochenstunden abzusenken.
Die Arbeiter fordern unter anderem ihre Arbeitszeit befristet auf 28 Wochenstunden abzusenken.

Düsseldorf - Im Tarifkonflikt der deutschen Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall am Dienstag mehrere zehntausend Beschäftigte in Nordrhein-Westfalen zu Warnstreiks aufgerufen. Geplant sind mehr als 140 Aktionen in allen Landesteilen.

Die Warnstreiks sollen auch im Laufe der Woche weiter fortgesetzt werden. Nordrhein-Westfalen zählt damit neben Bayern am Dienstag zu den bundesweiten Schwerpunkten.

Erste Aktionen waren in NRW bereits in den Nachtschichten angelaufen. Um 04.30 Uhr war nach Angaben der örtlichen IG-Metall ein Fackelzug mit 350 Beschäftigten des Aluminium-Norf-Werks in Neuss um das Werksgelände gezogen.

Weitere Aktionen sind im Tagesverlauf unter anderem im Ruhrgebiet, in Paderborn, Gütersloh, Bocholt, im Märkischen Kreis sowie in Düren geplant.

Bereits am Montag hatte die IG Metall NRW die erste große Warnstreikwelle in dem laufenden Tarifkonflikt gestartet. Erste vereinzelte Warnstreikaktionen hatte es außerhalb von NRW bereits in der vergangenen Woche gegeben.

Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld und für alle 3,9 Millionen Beschäftigten die Option, ihre Arbeitszeit befristet auf 28 Wochenstunden absenken zu können. Schichtarbeiter, Eltern junger Kinder sowie pflegende Familienangehörige sollen zusätzlich einen Teillohnausgleich erhalten, wenn sie ihre Arbeitszeit reduzieren.

Die Arbeitgeber haben bislang Lohnzuwächse von zwei Prozent plus einer Einmalzahlung angeboten und eine Flexibilisierung der Arbeitszeiten nach oben verlangt. Die bundesweit nächsten Verhandlungen finden am kommenden Donnerstag (11. Januar) im Tarifbezirk Baden-Württemberg statt.

In Nordrhein-Westfalen wollen sich die Verhandlungspartner am 18. Januar zur dritten Runde der jeweils regional in den einzelnen Bezirken geführten Gespräche treffen.

Ebenso will die IG Metall sechs Prozente mehr Lohn herausholen.
Ebenso will die IG Metall sechs Prozente mehr Lohn herausholen.

Fotos: DPA

Vater missbraucht eigene Tochter: Wie die Mutter reagiert, ist abscheulich Neu Wiesn-Aufbau: Mehr Sicherheit sorgt für Rekord-Bierpreis Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.694 Anzeige Geringe Ausbeute: Sommer-Hitze macht Pilzsammlern das Leben schwer Neu Spenden benötigt: Diese Blutgruppe ist besonders begehrt Neu
Einkaufs-Tour: So schnappen sich die Chinesen deutsche Firmen Neu Dramatische Szenen: Flugzeug überschlägt sich bei Notlandung Neu
Vorbild Bayern: So soll die Polizei gegen illegale Einwanderer vorgehen Neu "Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette Neu Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten Neu "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? Neu Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg Neu Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? Neu Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen Neu Warum der Zoll einen Haufen Steine beschlagnahmt Neu Blutender Mann nach Angriff auf Polizisten tot: Warum musste er sterben? Neu Nach Höhlen-Drama in Thailand: Star-Unternehmer beschimpft Retter als pädophil Neu Horror-Unfall auf A71: Beifahrer verbrennt im Auto 3.232 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 6.813 Anzeige Neuer Plan von Gesundheitsminister Spahn: Können wir unsere Patientenakte bald auf dem Handy lesen? 479 Chaos oder Exempel? Abschiebung von Bin-Laden-Bodyguard vor Gericht 724 Update Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.206 Anzeige Raser hinterlässt Trümmerfeld: Motor wird aus Auto gerissen und landet auf BMW 2.523 Kaum noch Hoffnung: Zwei Erntehelfer nach Bad in Elbe vermisst 2.627 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 7.982 Anzeige Raubkatze bricht aus Zoo-Gehege aus und beginnt tödliche Jagd 8.384 Die offiziellen Tauffotos sind da! Hier schmachtet Kate ihren Prinzen an 2.886 Metallrohr durchbohrt Windschutzscheibe! Fahrer überlebt wie durch ein Wunder 1.507 "Fahrt alle zur Hölle": Wollersheim teilt im Sommerhaus der Stars aus 3.171 Junger Mann in Ostsee ertrunken? Keine Spur von vermisstem Schwimmer 3.488 Melt-Besucher sorgt für Waldbrand am Festivalgelände 1.464 Während WM-Finale: Polizei nimmt über 50 kroatische Fans fest 4.670 Vater stirbt bei Quad-Spritztour mit seinem zehnjährigem Sohn 2.674 Fahrer eines Abschleppwagens stoppt Geisterfahrer 549 Überraschende Wende nach Brandkatastrophe: Gericht lässt Flüchtling frei 6.736 "Ausländer raus": Rechte verteilen Hunderte Aufkleber in Bremen 264 Junge Mutter soll Baby nach Geburt mit T-Shirt erdrosselt haben 3.351 Abgedreht! So geht's weiter mit "Neues aus Büttenwarder" 203 Heftiger Streit im Hause Becker: Zieht Lilly jetzt bei Boris aus? 3.650 Dresdner Essenz wird zum weltweiten Schaum-Schlager 2.168 Ist Berlin Schuld am Single-Dasein der Bachelorette? 530 Sara Kulka genervt von ihren Kindern und ihrem Mann 2.504 Werden 50 Euro Eintrittsgeld für die Notaufnahme fällig? 2.303 Darum macht Sophia Thomalla aus ihrem Liebesleben ein Geheimnis 1.498 Genervt! Bachelor-Babe Svenja schimpft über Instagram-Follower 1.240 Opfer ausgepeitscht und vergewaltigt, doch der Täter muss nicht in den Knast 13.919 "Ertrinken ist ein stiller Tod": DLRG warnt nach Badeunfällen vor Gefahren 839 Tochter erschlägt Vater mit Spaten, nachdem sie Kiste mit alten Fotos findet 8.059 Nach wochenlangen Streiks: Neue Halberg Guss trifft IG Metall heute vor Gericht 707 Pfefferminztee-Trick macht Blowjob zur Sensation 6.032