Tödlicher Motorradunfall: Biker kracht gegen Baum

Der 50-jährige Biker hat den Unfall nicht überleben können.
Der 50-jährige Biker hat den Unfall nicht überleben können.

Gütersloh - Am Mittwochabend hat es in Gütersloh einen tödlichen Motorradunfall gegeben. Ein 50-jähriger Biker aus Rheda-Wiedenbrück prallte gegen einen Baum und erlag den Verletzungen.

Nach Zeugenaussagen fuhr der Kradfahrer die Münsterlandstraße in Richtung Bielefeld. In Höhe der Wohnsiedlung Ellernhagen überholte er mehrere Motorradfahrer.

Plötzlich verlor er in einer leichten Linkskurve in Höhe der Einmündung Pivitsheide die Kontrolle über sein Bike, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Die eintreffenden Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle wird die Münsterlandstraße bis circa 23 Uhr gesperrt.

Das Motorrad war nach dem Crash mit dem Baum nicht mehr zu erkennen.
Das Motorrad war nach dem Crash mit dem Baum nicht mehr zu erkennen.

UPDATE, 21.40 Uhr: Die überholten Biker und Insassen eines überholten Autos waren von dem schrecklichen Bild derart geschockt, dass sie erst nach einer längeren Pause ihre Fahrt fortsetzen konnten. Zwei Motorradfahrer ließen sich mit Pkw und Anhängern abholen.

Zudem war der 50-jährige Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Der Tacho blieb einige Meter entfernt liegen, die Nadel blieb bei etwa 210 Stundenkilometern stehen.

Vor dem tödlichen Unfall überholte der 50-Jährige eine Gruppe Biker.
Vor dem tödlichen Unfall überholte der 50-Jährige eine Gruppe Biker.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0