Er wollte eine Auto-Kolonne überholen: Audi-Fahrer kracht in abbiegenden Traktor

Der Audi krachte gegen den Vorderreifen des Traktors.
Der Audi krachte gegen den Vorderreifen des Traktors.

Gütersloh - Als ein 68-Jähriger auf der Marienfelder Straße in Gütersloh am Dienstagvormittag eine Fahrzeug-Kolonne sowie einen Traktor überholen wollte, wurde sein Audi A6 von dem landwirtschaftlichen Gefährt erwischt.

Während des Überholvorgangs wollte der 31-jährige Fahrer des Treckers nämlich nach links abbiegen. Der Kombi krachte gegen das linke Vorderrad.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi in eine angrenzende Wiese geschleudert. Dort stieß das Auto noch gegen einen Werbeaufsteller und blieb anschließend stehen.

Der 68-Jährige erlitt schwere Verletzungen. "Wir mussten den Pkw-Fahrer möglichst schonend aus dem Auto befreien", berichtet Einsatzleiter Andreas Pollmeier von der Gütersloher Berufsfeuerwehr.

Dazu wurde das Dach des Audi entfernt. Der Mann konnte danach vorsichtig aus seinem Wagen befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort wurde er ins Elisabeth-Hospital eingeliefert.

Der Gesamtschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Das Auto wurde auf eine Wiese und gegen einen Werbeaufsteller geschleudert.
Das Auto wurde auf eine Wiese und gegen einen Werbeaufsteller geschleudert.
Die Feuerwehr musste das Dach des Audi abschneiden.
Die Feuerwehr musste das Dach des Audi abschneiden.
Beim Überholen krachte er in den abbiegenden Trecker.
Beim Überholen krachte er in den abbiegenden Trecker.
Nach notärztlicher Erstversorgung kam der 68-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus.
Nach notärztlicher Erstversorgung kam der 68-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0