Fahrer rast Radler fast tot und haut ab, doch er vergisst ein wichtiges Detail

Der Radfahrer wurde lebensbedrohlich verletzt. (Symbolbild)
Der Radfahrer wurde lebensbedrohlich verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Gumperda - Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 70 Jahre alter Radfahrer in Gumperda (Saale-Holzland-Kreis) lebensbedrohlich verletzt worden.

Der Autofahrer rief am Dienstag zwar den Rettungsdienst, wie die Polizei in Jena am Mittwoch mitteilte. Er nannte am Telefon allerdings einen falschen Namen und flüchtete beim Eintreffen der Rettungskräfte.

Die Polizei konnte den Anruf zurückverfolgen und den Mann so ermitteln. An seinem Wohnort in Kahla wurde das Unfallfahrzeug sichergestellt. Der 40-jährige Tatverdächtige ist bisher nicht gefunden worden. Er hat keinen Führerschein.

Zum Unfallhergang wird noch ermittelt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0