Ekel-Guru soll Minderjährige gefügig gemacht und sie zum Sex genötigt haben

New York - In New York hat der Prozess gegen Keith Raniere begonnen, der teilweise minderjährige Frauen zum Sex genötigt haben soll.

Keith Raniere steht in New York vor Gericht.
Keith Raniere steht in New York vor Gericht.  © Twitter

Er soll eine kultartige Vereinigung mit dem Namen Nxivm im Bundesstaat New York angeführt haben und habe Drohungen und Demütigungen benutzt, um sich die Frauen gefügig zu machen.

Die Anklage warf dem selbst ernannten Guru am Dienstag nach lokalen Medienberichten vor, in einem Fall auch Sex mit einer 15-Jährigen gehabt und Nacktbilder von ihr gemacht zu haben. Der Angeklagte bestreitet alle Vorwürfe.

Nxivm existiert schon mehr als 20 Jahre, die Gruppe stellt sich als eine Gemeinschaft zur Lebenshilfe dar und gibt an, mit mehr als 16.000 Menschen zusammengearbeitet zu haben.

Nachdem Medien die Vorwürfe von mehreren Frauen veröffentlicht hatten, setzte sich Keith Raniere sich nach Mexiko ab, wo er vergangenes Jahr verhaftet wurde. Falls er verurteilt wird, droht ihm lebenslange Haft.

Titelfoto: Twitter

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0