GZSZ-Hammer: Kehrt Jasmin Tawil zu "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zurück?

Berlin - Es wäre ein wahrer Paukenschlag bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Von 2005 bis 2008 spielte Jasmin Tawil (37) die Rolle der Kellnerin und Ex-Freundin von Philip Höfer, Franzi Reuter, in der beliebten Vorabendserie. Eine Rückkehr in den Kolle-Kiez ist für die Schauspielerin nicht ausgeschlossen.

Foto aus glücklichen Tagen: Vier Jahre später waren Adel Tawil (l.) und Jasmin Tawil (r.) getrennt.
Foto aus glücklichen Tagen: Vier Jahre später waren Adel Tawil (l.) und Jasmin Tawil (r.) getrennt.  © imago images / foto-ritter.de

In einer Frage-Antwort-Runde auf ihrem Instagram-Profil konnten die Follower die Ex-Frau von Musiker Adel Tawil (41) mit allem Fragen löchern, die ihnen unter den Finger brennen

Wenig verwunderlich, dass ein Fan wissen wollte, ob sie wieder bei der Soap einsteigen würde. "Für mich warst du eine der Besten bei GZSZ. Wenn die wieder fragen würden, wärst du dabei?", hakte ein Fan nach. "Ja. Vielleicht. Dankeschön", lautete die überraschende Antwort der gebürtigen Berlinerin, die bei einer Gasexplosion im Nobelrestaurant Fasan den Serientod starb. Folglich müssten die Macher der Soap ihr einen neuen Charakter auf den Leib schreiben.

Ein Comeback wäre zudem an eine weitere grundlegende Bedingung geknüpft. Nachdem es monatelang kein Lebenszeichen von der 37-Jährigen, stellte sich heraus: Sie lebt auf Hawaii und müsste demnach wieder nach Deutschland ziehen. Mit dabei: Ihr Sprössling, denn die Schauspielerin wurde im Sommer 2019 Mutter eines gesunden Jungen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: imago images / foto-ritter.de

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0