Der nächste GZSZ-Star verlässt den Kiez

Berlin - Kaum ist Nicole im Kolle-Kiez angekommen, da verlässt sie schon wieder Berlin. Die Zeit von Manuela Wisbeck bei GZSZ ist vorbei.

Shirin (Gamze Senol) und John (Felix von Jascheroff) müssen sich von Nicole (Manuela Wisbeck) verabschieden.
Shirin (Gamze Senol) und John (Felix von Jascheroff) müssen sich von Nicole (Manuela Wisbeck) verabschieden.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

Mit einer Halloween-Party im Vereinsheim hat es angefangen. Der schüchterne Nikolaus erblickt Nicole, schafft es aber nicht sie anzusprechen.

Erst durch die Unterstützung von John geht Nicole schließlich auf ein Date mit ihrem Verehrer. Sie verliebt sich in ihn, doch aus Angst verletzt zu werden, will sie sich nicht auf ihn einlassen.

Ihre Rolle hat sich im Laufe der Wochen ziemlich verändert, wie die 35-Jährige findet. "Am Anfang war sie dominant, rabiat und sehr 'eckig'", sagt Manuela Wisbech über ihre Gastrolle in einem Video auf rtl.de. Doch nach der Aussprache mit Leon, der sie als Kind gehänselt hat und nachdem sie Nikolaus kennengelernt hat, wird die Nicole "weicher und femininer" - zur Freude der Schauspielerin.

"Ihre Rolle Nicole hat sie mit ihren Charakterzügen zu einer ganz besonderen Farbe in unserem Kosmos gemacht und uns total bereichert. Wir waren, sind und werden immer große Fans von Manuela sein", verabschiedet sich GZSZ-Producer Damian Lott von seiner Schauspielerin.

Ob Nicole noch zu einem Happy End mit ihrem Nikolaus, der auf einen Kreuzfahrtschiff arbeitet, kommt, werden GZSZ-Fans am Dienstag (4. Dezember) erfahren. Dann hat sie ihren vorerst letzten Auftritt.

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0