Bekommt Pauls "Schwester" bei GZSZ eine Hauptrolle?

Berlin - Es war zu schön, um wahr zu sein. Jahrelang galt Pauls Schwester Anneke als vermisst. Nach einem Suchaufruf durch Emily stand sie plötzlich vor der Tür: Anneke bzw. Miriam. Endlich hatte Paul seine Schwester wieder.

Da war die Welt für Paul noch in Ordnung.
Da war die Welt für Paul noch in Ordnung.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

Doch das Familienglück hielt nicht lange. Hinter der hübschen Brünetten steckt gar nicht die Vermisste, sondern eine Betrügerin (TAG24 berichtete).

Sie hatte es nur auf eine gute Geschichte abgesehen und veröffentlicht nun einen Roman. "Ich muss alle enttäuschen. Ich bin gar nicht Anneke. Ich bin eine ehrgeizige Journalistin", gesteht Darstellerin Luisa Wietzorek im RTL-Interview. Sie sei "auf diese Geschichte gestoßen und hat sich gedacht: 'Das ist jetzt meine Chance eine richtig tiefgreifende Geschichte zu schreiben.'"

Für Paul und seine Eltern ein Riesen-Schock. Sie verlieren zum zweiten Mal ihre Tochter. Doch auch hinter Miriam steckt eine traurige Geschichte. Die Frage ist nur wie lange das Drama um Paul und Miriam noch anhält? Kommt Luisa Wietzorek gar in den Hauptcast?

"Ich sag nur, erst mal bin ich angekündigt als eine Gastrolle und den Rest muss man dann natürlich schauen", erklärte die 28-Jährige gegenüber Promiflash. Etwas längeres ist erstmal nicht geplant, aber "wie sich das entwickelt, weiß man natürlich nie."

Bei GZSZ wäre sie nicht die einzige, die mit einer Gastrolle startete und dann in den Hauptcast kam. So bleibt zum Beispiel Shirin den GZSZ-Fans länger erhalten. Selbst die Rolle der Katrin Flemming sollte Anfangs nur vier Monate den Kolle-Kiez unsicher machen. Nun ist Ulrike Frank seit inzwischen 15 Jahren dabei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0