Pssst! GZSZ-Stars verraten, was Ihr garantiert noch nicht über die Serie wusstet

Berlin - Am Freitagabend steht bei GZSZ ein echtes Event an: Musiker Felix Jaehn weiht ganz feierlich das neue Mauerwerk ein. Zu diesem Anlass haben sich auch die Soap-Stars dazu verleiten lassen, das ein oder andere Geheimnis vom Set auszuplaudern.

DJ Felix Jaehn (23) weiht am Freitag das neue Mauerwerk ein.
DJ Felix Jaehn (23) weiht am Freitag das neue Mauerwerk ein.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

Den Anfang macht der Star des Abends. Im RTL-Interview erzählt Felix Jaehn von den Herausforderungen, die der Dreh im Mauerwerk - im neuen, wie auch im alten - mit sich bringt.

"Bei ein, zwei Szenen kritisch, wo es dann tatsächlich auch während die Musik läuft, Dialoge gibt, da kann natürlich nicht viel Musik im Hintergrund laufen, weil man sonst nichts verstehen würde", erklärt der DJ, "Und da muss man dann quasi stumm tanzen, das ist dann schon schwierig." Wer hätte das gedacht, die Statisten am Set müssen sich also die meiste Zeit zur Stille bewegen. Gar nicht so einfach!

Geheimnis Nummer zwei dreht sich um Ulrike Frank. Seit Folge 2631 (27. Dezember 2002) steht sie als Katrin Flemming vor der Kamera und gehört damit zu den alten Hasen auf dem Kolle-Kiez. Kein Wunder also, dass sie den jungen Hüpfern ab und zu mal auf die Finger klopfen muss

"Da gibt's schon die einen oder anderen, bei denen ich dann mal sage 'Finger weg vom Handy'", scherzt sie. Ulrike kann also auch streng, wenn die Kameras schon aus sind.

Die GZSZ-Stars verraten: Mit Daniel Fehlow (43, Leon Moreno) gibt es immer was zu lachen.
Die GZSZ-Stars verraten: Mit Daniel Fehlow (43, Leon Moreno) gibt es immer was zu lachen.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

Das komplette Gegenteil stellt Daniel Fehlow da. Wer den "Leon Moreno"-Darsteller in den sozialen Netzwerken verfolgt, der weiß: Daniel sorgt immer für Spaß und gute Laune am Set. Und auch seine Kollegen bestätigen: Daniel ist ein echter Klassenclown!

Passend zur Einweihung des neuen Mauerwerks stellt sich natürlich die große Frage: Was passiert jetzt damit? GZSZ-Fans der ersten Stunde wissen schließlich: Ein Feuer bedeutet in der Kult-Soap eigentlich immer einen Neuanfang. Schließlich entstand auch das alte Mauerwerk, nachdem der vorhergehende Mittelpunkt der Serie, das Restaurant "Fasan" mit zugehöriger Bar "Bluebird" abbrannte. Aus stilvoller Lunch- und Dinner-Atmosphäre wurde das coole Club-Geschäft.

Was also haben die Produzenten nun mit der Location vor? "Ich weiß es nicht. Ich weiß absolut gar nichts. So wie ich hier stehe, ich weiß es nicht", behauptet Daniel Fehlow. Auch sein Kollege Felix von Jascheroff (John Bachmann) pflichtet ihm bei. Die GZSZ-Stars sind also noch völlig ahnungslos.

"Sunny"-Darstellerin Valentina Pahde ist sich aber sicher: "Das wird natürlich DER IN-Laden in Berlin bleiben, nur halt mir 'ner neuen Deko."

Einen ersten Blick durften die Fans ja bereits in den neuen Club werfen. Wie er dann wirklich in der Serie aussehen wird, erfahren wir dann ab Donnerstag.

Was aus dem neuen Mauerwerk wird, wissen offenbar noch nicht einmal die Stars selbst. Die Vorfreude bei Iris Mareike Steen (26, l.) und Valentina Pahde (23) ist aber schon riesig.
Was aus dem neuen Mauerwerk wird, wissen offenbar noch nicht einmal die Stars selbst. Die Vorfreude bei Iris Mareike Steen (26, l.) und Valentina Pahde (23) ist aber schon riesig.  © MG RTL D / Rolf Baumgartner

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0