Netz-Hass wegen GZSZ-Rolle: So geht Chryssanthi Kavazi damit um!

Berlin - Laura Weber ist nicht gleich Chryssanthi Kavazi - eine Tatsache, die viele GZSZ-Fans noch immer nicht verstanden haben. Die Folge: Auch die Schauspielerin hat immer wieder mit fiesen Hass-Kommentaren zu kämpfen. Wie sie damit umgeht, hat sie TAG24 auf dem Berlinale-Event "Movie meets Media" verraten.

Ihre Rolle Laura Weber kommt bei einigen GZSZ-Fans nicht gut an. Darunter muss auch Schauspielerin Chryssanthi Kavazi (30) leiden.
Ihre Rolle Laura Weber kommt bei einigen GZSZ-Fans nicht gut an. Darunter muss auch Schauspielerin Chryssanthi Kavazi (30) leiden.  © MG RTL D/Bernd Jaworek

Auf ihren privaten Social-Media-Kanälen sei das Feedback sehr positiv. "Die Leute, die mir folgen, können sehr gut differenzieren", stellt die 30-Jährige klar.

Auf der GZSZ-Fanseite auf Facebook sehe das aber schon ganz anders aus. Hier gebe es viele Menschen, die nicht unterscheiden können. "Nervt nur" oder "Ich mag die irgendwie nicht", schrieben einige Zuschauer sogar unter ihren Geburtstags-Post.

Doch Chryssanthi lässt fiese Kommentare wie diese zum Glück gar nicht an sich herankommen: "Ich kann damit aber ganz gut umgehen, weil Laura ja ganz, ganz anders ist als ich."

Und doch gibt es den ein oder anderen Moment, in dem der Hate nicht spurlos an ihr vorbeigeht: "Es ist natürlich schwierig, wenn ich ein Interview als Chryssanthi gebe und Leute geben negative Kommentare. Ich glaube, das trifft einen eher, als wenn sie über die Rolle sprechen."

Zum Glück lässt Chryssanthi den Hate nicht an sich heran.
Zum Glück lässt Chryssanthi den Hate nicht an sich heran.  © Instagram/chriss_chross

Doch auch aus diesen unschönen Situationen kann sie etwas Gutes ziehen: "Meistens denke ich mir dann: Ist doch schön, wenn sie nicht differenzieren können, dann mache ich doch alles richtig."

Am Ende hat Chryssanthi Kavazi schließlich nur ein Ziel: "Mir geht's gar nicht darum, dass sie mich lieben oder hassen. Ich find's viel schöner, wenn sie die Rolle verstehen. Gerade diese Entscheidung zwischen Philipp und Felix - wenn die Leute sich am Ende auch fragen: Zu wem will sie denn? Weil irgendwie kann ich beides verstehen. Dann weiß ich, dass sie mit der Rolle mitgehen und dann habe ich wirklich zu 1000 Prozent alles richtig gemacht."

Und das ist der GZSZ-Beauty definitiv gelungen! Schließlich können es die Fans kaum erwarten, herauszufinden, wie es mit Laura Weber, ihrer lange verschollenen und nun plötzlich am Kiez aufgetauchten Mutter und natürlich vor allem mit ihrem Liebesdreieck zwischen Ehemann Felix und Ex-Freund Philip weitergeht.

Das erfahren wir dann wohl in den kommenden Monaten bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr auf RTL).

Titelfoto: Instagram/chriss_chross

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0