GZSZ: Wie brutal wird Lars' Rache?

Berlin - Mit ihm ist nicht zu spaßen! Dass John ihn mithilfe eines Tricks aus dem Mauerwerk geschmissen hat, lässt der rechtsradikale Lars nicht so einfach auf sich sitzen.

Seine Kündigung im Mauerwerk lässt Lars (l.) nicht so einfach auf sich sitzen.
Seine Kündigung im Mauerwerk lässt Lars (l.) nicht so einfach auf sich sitzen.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Die GZSZ-Wochenvorschau zeigt bereits: Während Schlagersängerin Maite Kelly (39) auf der Bühne des Clubs performt, schäkern John und Shirin bei der Arbeit an der Bar - und werden dabei von einem dubiosen Gast beobachtet und mit dem Handy gefilmt.

Im nächsten Moment kontaktiert dieser den gekündigten Lars, mit welchem er ganz offensichtlich unter einer Decke steckt. "Dein Freund ist da und hat Spaß", lässt er ihn wissen.

Lars, der gerade mit seinem Auto durch die Nacht braust, erwidert lediglich ein verheißungsvolles: "Nicht mehr lange."

Es kommt also, wie es kommen musste: Lars sinnt nach Rache - und in seinem Milieu könnte diese verdammt brutal ausfallen.

Wie gefährlich es für das GZSZ-Traumpaar wird und ob Lars am Ende seine gerechte Strafe bekommt, erfahrt Ihr demnächst bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (Mo. bis Fr. um 19.40 Uhr auf RTL und jederzeit auf TVNow).

Müssen sich John und Shirin vor Lars' Rache fürchten?
Müssen sich John und Shirin vor Lars' Rache fürchten?  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0