Liebes-Aus wegen Katrin: Schlägt GZSZ-Brenda jetzt zurück?

Berlin - Aus und vorbei! Weil Felix Brenda nicht noch mehr verletzen will, hat der Geschäftsführer von "W&L" die Beziehung beendet. Die Azubine hat sich in den Bänker verliebt und erhofft sich aus der anfänglichen Affäre mehr. Bei ihm sieht das allerdings anders aus.

Katrin (r.) hat Brenda (l.) nur benutzt.
Katrin (r.) hat Brenda (l.) nur benutzt.  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Als sich Brenda bei einer Premierenparty ohne sein Wissen als seine Freundin vorstellt, gefolgt von negativen Schlagzeilen aus der Klatschpresse, zieht Felix einen Schlussstrich.

"Mit Brenda und Felix ist es leider erstmal vorbei", erzählt GZSZ-Darstellerin Annabella Zetsch am Rande von "Movie meets Media" im Gespräch mit TAG24. "Ich hoffe für Brenda, dass es da noch Hoffnung gibt, weil sie jetzt sehr darunter leidet."

Dabei hatten die beiden durchaus das Potenzial zum neuen Traumpaar zu werden. "Es war ein sehr aufregendes Pärchen und eine lustige Kombination. Beide sind sehr unterschiedlich und doch haben sie sich gut ergänzt. Schade, falls es jetzt nichts mehr wird."

Was die hübsche Blondine nicht weiß: Hinter der Trennung steckt eigentlich Katrin. Die taffe Geschäftsfrau will ihre Firma wieder ganz für sich allein haben und nutzt für ihre Intrige die ahnungslose Auszubildende aus. "Es bleibt sehr, sehr spannend. Die Geschichte wird sich noch in eine andere Richtung entwickeln."

Katrin will bei GZSZ ihre Firma zurück

Wie wird Brenda (l.) auf die Intrige reagieren?
Wie wird Brenda (l.) auf die Intrige reagieren?  © TVNOW / Rolf Baumgartner

Das letzte Wort scheint hier noch nicht gesprochen zu sein. Schließlich ist auch Brenda kein Kind von Traurigkeit. Sie hatte Luis damals fies gemobbt und beinah in den Selbstmord getrieben.

Klar ist: in alte Verhaltensmuster werde Brenda nicht fallen, wie die 27-Jährige TAG24 verriet. Schließlich liebt sie Felix und hat auch eine Therapie gemacht. "Nichtsdestotrotz hat sie gewisse Veranlagungen. Deswegen bleibt es spannend, wie Brenda sich in dieser Extremsituation verhalten wird."

Seit dem Drama um Luis hat die Tochter von Robert Klee eine 180-Wandlung durchlebt. Aus dem GZSZ-Fießling ist ein Liebling geworden - zur Freude der Zuschauer. Hatte die Schauspielerin anfangs noch mit Hasskommentaren im Netz zu kämpfen, sieht das mittlerweile ganz anders aus.

"Jetzt sind die Reaktionen durchaus positiv, was mich total überrascht, aber auch freut. Ich war das gar nicht gewöhnt", so Annabella Zetsch schmunzelnd. "Es freut mich, wenn die Leute sagen, dass sie gerne die Story verfolgen. Dass sie mit der Rolle so mitfiebern, zeigt mir auch, dass ich was richtig mache als Schauspielerin."

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0