Nach Chris und Sophie: Verlässt der nächste GZSZ-Liebling die Soap?

Berlin - Mit Sophie musste sich die GZSZ-Fans in dieser Woche von einem ihrer Lieblinge verabschieden. Nach fünf Jahren verließ sie den Kolle-Kiez in Richtung Singapur. Der nächste Ausstieg steht schon kurz bevor: Eric Stehfest hört ebenfalls auf.

Jörn Schlönvoigt kann sich einen GZSZ-Ausstieg vorstellen, aber ist in ein paar Jahren.
Jörn Schlönvoigt kann sich einen GZSZ-Ausstieg vorstellen, aber ist in ein paar Jahren.  © MG RTL D / Sebastian Geyer

Während Sophie theoretisch irgendwann zurückkommen könnte, sieht es bei Chris anders aus. Bei ihm könnte es ein Abschied für immer sein. Dem DJ droht der Serientod.(TAG24 berichtete).

Zudem fehlt mit Daniel Fehlow, der sich eine Auszeit gönnt, ein absolutes GZSZ-Urgestein. Droht nun mit Jörn Schlönvoigt der nächste Abgang?

Der Soap-Star ist inzwischen schon 14 Jahre bei der beliebten Vorabend-Serie dabei. Ein Abgang können sich Fans nur schwer vorstellen. Bei dem 32-Jährigen sieht das offenbar anders aus, wie er im Interview mit "Bunte" verriet: "Absolut kann ich mir das vorstellen, alles im Leben ist endlich."

Sorgen müssen sich die GZSZ-Fans aber erstmal nicht machen. Für die nächste Zeit sei nichts Konkretes geplant, aber in ein paar Jahren halte er einen Exit durchaus für möglich.

Schon im vergangenen Jahr mussten die Zuschauer für längere Zeit auf Dr. Höfer verzichten. Nach einem Streit mit Laura kommt Philip zu Fall und verliert durch den Sturz sein Gedächtnis. Auf der Suche zu sich selbst verlässt er Berlin. Völlig unerwartet hat der Arzt inzwischen sein Gedächtnis wiederbekommen - an der Stelle, wo es zum folgenschweren Sturz gekommen ist.

Sein altes Leben hat Philip damit aber nicht zurück. "Auf einmal sind alle Informationen wieder da und das heißt nicht, dass man sofort wieder der Alte ist. Es wird sehr, sehr spannend bleiben", erklärte der Schauspieler im RTL-Interview.

Eric Stehfest verlässt im Frühjahr 2019 GZSZ.
Eric Stehfest verlässt im Frühjahr 2019 GZSZ.  © MG RTL D / Sebastian Geyer

Mehr zum Thema Gute Zeiten, schlechte Zeiten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0