187-Rapper Gzuz im Vater-Glück: Es ist ein Mädchen!

Hamburg - Große Freude bei Gzuz (30)! Der Rapper der 187 Strassenbande aus Hamburg ist zum zweiten Mal Vater geworden.
Gzuz langjährige Freundin Lisa zeigte in ihrer Instagram-Story ein Foto von Emilia.
Gzuz langjährige Freundin Lisa zeigte in ihrer Instagram-Story ein Foto von Emilia.

Dienstagmorgen um 6.56 Uhr brachte seine langjährige Freundin Lisa das Baby zur Welt.

Der Name des Töchterchen: Emilia.

Das gesunde Mädchen wiegt 2680 Gramm, ist 49 Zentimeter groß und hat einen Kopfumfang von 33,5 Zentimeter.

Die freudige Nachricht verbreiteten die beiden Eltern auf ihren Instagram-Accounts.

Gzuz postete ein Foto mit den wichtigsten Daten seiner Tochter und zwei kleinen Fußabdrücken, Lisa zeigte in ihrer Story ein Foto von Emilias winziger Hand.

Das kommt bei den Fans des Strassenbande-Rappers gut an.

Zwar lässt Gzuz unter dem Post keine Kommentare zu, innerhalb einer halben Stunde gab es aber mehr als 110.000 Likes.

Für das glückliche Paar ist es bereits die zweite gemeinsame Tochter. Vor fünf Jahren wurde schon Malina geboren.

Während Kristoffer Jonas Klauß, wie Gzuz bürgerlich heißt, nach außen das Image des Rüpel-Rappers pflegt, liegt ihm das Wohlergehen seiner Familie sehr am Herzen. So hat er beispielsweise für Freundin und Tochter sogar ein Haus gekauft.

Update, 17.18 Uhr: Besonderer Gruß von 187-Mitglied Frost

Frost - auch bekannt als Freezy - hat Gzuz mit einem besonderen Gruß zur Geburt von Emilia gratuliert. Er hat ein Graffito mit ihrem Namen an eine Wand gemalt. Wo ist nicht bekannt. Der Sprayer ist Mitglied der 187 Strassenbande.

Das Foto des Graffito teilte Gzuz in seiner Instagram-Story und kommentierte es mit einem Kussmund-Emoji.

Update, 19 Uhr: Gzuz ist zuvor mehrmals aufgefallen

Rapper Gzuz hat ein rüpelhaftes bis kriminelles Image und ist sogar vorbestraft. Im Jahr 2010 verurteilte ihn das Landgericht Hamburg wegen Raubes und Körperverletzung zu drei Jahren und vier Monaten Haft, aus der er 2013 vorzeitig auf Bewährung entlassen wurde.

Seitdem vergeht kaum ein Monat, in dem es nicht neue Vorwürfe gegen den 30-Jährigen gibt. An Silvester schoss er mit einer Waffe in die Luft und ließ sich dabei filmen. Deswegen ermittelt die Polizei wieder gegen ihn.

Vor wenigen Wochen pinkelte er gegen das Landgericht Hamburg, eine deutliche Missachtung der Justiz. Knapp eine Woche vor der Geburt von Emilia gab es dann eine neue Anzeige. Langschläfer Gzuz weigerte sich sein Hotelzimmer rechtzeitig zu verlassen und soll einen Angestellten beleidigt haben. Sechs Polizisten holten ihn schließlich aus dem Bett.

Wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs wird nun gegen den zweifachen Vater ermittelt. Sollte Gzuz noch auf Bewährung sein, könnte ihn eine weitere Verurteilung ins Gefängnis bringen. Das wäre für ein gutes Familienleben fatal.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/gzuz187_official/lisaerdbeer

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0