Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

TOP

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

TOP

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

NEU

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
1.083

Haben es Schüler auf dem Land schwerer?

Dresden - Sind die Kinder auf dem Dorfe weniger ehrgeizig als die aus der Stadt? Bei den Bildungsempfehlungen, wer nach der Grundschule auf das Gymnasium gehen darf, gibt es in Sachsen ein erhebliches Stadt-Land-Gefälle. Während aus Dresden über 58 Prozent der Schüler den höheren Bildungsweg wählen dürfen, sind es im Kreis Görlitz nicht einmal 41 Prozent.
Schon an der Grundschule ist der Druck enorm - schließlich entscheidet die Bildungsempfehlung massiv über das weitere Leben.
Schon an der Grundschule ist der Druck enorm - schließlich entscheidet die Bildungsempfehlung massiv über das weitere Leben.

Dresden - Sind die Kinder auf dem Dorfe weniger ehrgeizig als jene aus der Stadt? Bei den Bildungsempfehlungen, wer nach der Grundschule auf das Gymnasium gehen darf, gibt es in Sachsen ein erhebliches Stadt-Land-Gefälle.

Während aus Dresden über 58 Prozent der Schüler den höheren Bildungsweg wählen dürfen, sind es im Kreis Görlitz nicht einmal 41 Prozent.

Von 28.300 sächsischen Viertklässlern dürfen in diesem Jahr 47 Prozent auf das Gymnasium, der größere Rest erhielt „nur“ die Empfehlung für die Oberschule.

Grundsätzlich sind damit die Weichen für den weiteren Weg gestellt, auch wenn Kultusministerin Brunhilde Kurth (61) sagt: „Beide Schularten bereiten die Schüler optimal auf ihre berufliche Karriere vor.“

In großen Städten wie Leipzig ist die Chance, aufs Gymnasium zu gehen, ungleich größer. Auf dem Lande, zum Beispiel im idyllischen Erzgebirge, besucht die Mehrheit eines Schülerjahrgangs die Oberschule.
In großen Städten wie Leipzig ist die Chance, aufs Gymnasium zu gehen, ungleich größer. Auf dem Lande, zum Beispiel im idyllischen Erzgebirge, besucht die Mehrheit eines Schülerjahrgangs die Oberschule.

Dass sich in den Städten mehr für die höhere Bildung qualifizieren, nimmt man im Schulministerium so hin.

Sprecher Dirk Reelfs: „Das wird wohl immer so sein.“ Während dieses Jahr über 60 Prozent der Dresdner Mädchen das Abitur anstreben dürfen, erhalten nur 36 Prozent der erzgebirgischen Jungen diese Möglichkeit.

Das Stadt-Land-Gefälle drückt sich auch an einzelnen Schulen aus. Eine Schule aus Leipzig-Mitte (5. Grundschule) schickt 93 Prozent ihrer Viertklässler zum Abi. In Johanngeorgenstadt schafften es gerade einmal drei von 29 Schülern - knapp über zehn Prozent.

Landtagsabgeordnete Petra Zais (Grüne) hat ihre Kindheit selbst in Johanngeorgenstadt verbracht: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kinder auf dem Dorfe weniger schlau sind und die Eltern weniger an der Bildung interessiert sind.“

Sie wirft die Frage auf, ob die Kultusbürokratie die Bildungsempfehlung als Steuerungsinstrument missbraucht. Nach dem Motto: „Rettet die Oberschulen auf dem Lande.“

„Das ist absurd“, hält Ministeriumssprecher Reelfs entgegen. Natürlich will er nicht sagen, dass Kinder vom Dorfe dümmer sind.

Aber: „Verantwortlich ist die gänzlich andere Zusammensetzung der Bevölkerung. So gibt es in Dresden sehr hoch qualifizierte Jobs. Solche Elternhäuser wirken sich dann auch auf die Bildung der Kinder aus.“

Nirgendwo ist der Zugang zum Gymnasium härter ...

Kultusministerin Brunhild Kurth (61, CDU)
Kultusministerin Brunhild Kurth (61, CDU)

Während in vielen - vor allem westlichen - Bundesländern die Eltern über einen Besuch am Gymnasium entscheiden, stellt die sächsische Grundschule eine verbindliche Bildungsempfehlung aus. Vorher haben sich die unterrichtenden Lehrer in einer Konferenz über die einzelnen Schüler beraten.

Sachsen hat (gemeinsam mit Thüringen) auch die härteste Zugangsbeschränkung.

Die Bildungsempfehlung wird erteilt, wenn der Halbjahres-Notendurchschnitt der Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde 2,0 oder besser ist und keines dieser Fächer mit der Note „ausreichend“ (4) oder schlechter benotet wurde. In Brandenburg und Bayern reicht 2,33 als Schnitt, in Bremen 2,4.

Schüler, die keine Lehrerempfehlung erhalten, können noch an einer Eignungsprüfung teilnehmen. Die Empfehlungspraxis wird dahingehend kritisiert, dass der Notenschnitt die Schüler zu sehr unter Druck setzt.

Die Prozentangaben zeigen, wie viele Viertklässler eine Empfehlung fürs Gymnasium erhalten.
Die Prozentangaben zeigen, wie viele Viertklässler eine Empfehlung fürs Gymnasium erhalten.

Fotos: imago

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

NEU

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

NEU

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

NEU

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

NEU

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

NEU

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

NEU

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

NEU

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

5.841

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

4.507

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

651

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

4.409

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

1.632

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

1.770

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

1.869

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

12.558

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

3.944

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

2.761

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

8.350

Ehepaar verunglückt mit Auto: Mann tot, Frau schwer verletzt

5.035

Security der Deutschen Bahn schlägt Fahrgast bewusstlos

6.796

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

3.081

DRK fordert winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge in Griechenland

1.195

Eisregen! Brummi auf A4 bei Nossen verunglückt

6.756

Boxenluderei? Gina-Lisa klebt an Honeys Lippen

7.459

Angreifer auf Club in Silvesternacht in Istanbul gefasst

1.630

Welches riesige Monster stapft hier aus dem Gebüsch?

7.500

Alles nur gespielt? Wie echt sind Hankas Zwänge?

8.183

Darum solltet Ihr besser Sex am Morgen haben!

12.157

Vollzug! Papadopoulos verlässt RB in Richtung Norden

2.666

Wie flink ist die denn? Katze entzaubert Hütchenspieler

3.448

Bei Lufthansa gibt's bald auch WLAN für kurze Strecken

624

Grünen-Chefin denkt trotz Hasswelle nicht an Rücktritt

3.267

Mehrere Tote nach Schüssen bei Musikfestival in Mexiko

1.432

Erste Clubs führen Codewort gegen sexuelle Belästigung ein

6.678

Keine Perspektive: Zwei RB-Spieler vor dem Abflug

3.185

"Grüße von Onkel Adolf": Frau findet erschreckende Nachricht in Amazonpaket

13.069

Betrunkene Polizisten lösen Einsatz ihrer Kollegen aus

4.107

Am selben Tag! Mutter und Tochter gewinnen Kampf gegen den Krebs

2.654

Pietro will "Sex ohne Grund"! Und Sarah?

20.321

Trauer um "Schildkröte": Frank Jarnach ist tot

7.507

Müllmann auf Trittfläche zu Tode gequetscht

9.902