Wer zündete dieses Auto des Landratsamts an?

Der Suzuki brannte völlig aus.
Der Suzuki brannte völlig aus.

Bautzen - Für den Suzuki in Bischofswerda kam Montagmorgen jede Rettung zu spät. Neben dem abgebrannten Auto, das auf das Landratsamt Bischofswerda zugelassen war, entdeckte die Polizei eine Spraydose und ein frisches Graffiti. Hinterließen die Täter eine Botschaft?

War es eine politisch motivierte Tat? Polizeisprecher Thomas Knaup hält es für denkbar.

Als die Freiwillige Feuerwehr Bischofswerda am Montagmorgen gegen 4.15 Uhr in der Bischofsstraße eintraf, stand der Suzuki des Forstamts bereits in Flammen. Trotz des schnellen Einsatzes brannte der Wagen vollständig aus.

Nachdem das Feuer gelöscht war, entdeckten die Beamten einen Schriftzug am Boden.

Ein Gaffiti wurde vermutlich erst kurz vor dem Brand neben das Auto auf die Straße gesprüht. Dort war zu lesen:

"Punk's not Dead", neben dem Schriftzug lag sogar noch die verbrannte Spraydose.

Steht der Spruch in Zusammenhang mit dem Brand? Handelt es sich um Brandstiftung und eine Racheaktion? Bei Facebook laufen die Spekulationen.

Der Staatsschutz ermittelt.

Auf der Straße stand: "Punk's not Dead" - eine Botschaft der Täter?
Auf der Straße stand: "Punk's not Dead" - eine Botschaft der Täter?

Fotos: Rocci Klein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0