Online-Angriff: Auch Daten hessischer Politiker geleakt

Berlin/Wiesbaden - Von dem Online-Angriff auf Hunderte Politiker und Prominente sind auch Politiker aus Hessen betroffen.

Noch ist völlig unklar, wer hinter dem Daten-Diebstahl steckt (Symbolbild).
Noch ist völlig unklar, wer hinter dem Daten-Diebstahl steckt (Symbolbild).  © dpa/Silas Stein

Zahlreiche persönliche Daten und Dokumente waren im Internet veröffentlicht worden.

Auf den Listen finden sich auch die Namen mehrerer Parteichefs und Bundestagsabgeordneter aus Hessen. Zu den veröffentlichten Daten zählen unter anderem Adressen, Telefonnummern oder Chat-Verläufe.

Die stellvertretende Regierungssprecherin Martina Fietz warnte am Freitag in Berlin, es könnten auch gefälschte Daten in das Material eingeschleust worden sein.

Ein Sprecher des hessischen Innenministeriums bestätigte, dass auch Politiker aus dem Land Ziel der Hacker-Angriffe waren.

Die Bundesbehörden und die hessischen Sicherheitsbehörden stünden in engem Austausch und ermittelten.

Bundeskanzlerin und Bundespräsident betroffen

Das hessische Landeskriminalamt (LKA) nehme eine sogenannte Gefährdungsbewertung bei den Betroffenen vor. Falls diese vorliege, würden entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet.

Unter den Betroffenen sind auch Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie laut einem Bericht der Bild-Zeitung auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Moderatoren Jan Böhmermann und Christian Ehring.

Titelfoto: dpa/Silas Stein


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0