Zum Absitzen. Hier laden Häftlinge zum Ostermarkt ein

Gelernt hat er Maler und Lackierer. Im Knast ist der verurteilte Drogendealer Thomas Kinze (39) für süße Osterdekos aus Holz zuständig.
Gelernt hat er Maler und Lackierer. Im Knast ist der verurteilte Drogendealer Thomas Kinze (39) für süße Osterdekos aus Holz zuständig.

Von Uwe Garten

Riesa - Diebe, Dealer, Schläger. Sie alle werden hinter Gittern manchmal lammfromm und fertigen dort unter Aufsicht Produkte, die anderen die Feiertage versüßen.

In Zeithain steigt heute sogar der erste Ostermarkt vorm Knast. Angeboten werden Schaukelpferde, Bänke, Stühle, rund 40 Produkte. „Alle Sachen von handwerklich und künstlerisch begabten Gefangenen in Kunst-Arbeitsbetrieben hergestellt“, erklärt Anstaltsleiter Thomas Galli (42).

So hat Häftling Heiko Rehfeld (39) eine Schaukelbank (Preis: 250 Euro) gefertigt. „Ich bin sehr stolz, dass sie beim Markt dabei ist“, sagt der Möbeltischler, der bis 2020 eine Strafe wegen Autodiebstahls absitzen muss.

Zum Absitzen: Heiko Rehfeld (39) eine Schaukelbank (Preis: 250 Euro) gefertigt.
Zum Absitzen: Heiko Rehfeld (39) eine Schaukelbank (Preis: 250 Euro) gefertigt.

Thomas Kinze (39) ist gelernter Maler und Lackierer:

„Seit zwei Monaten habe mich auf Dekorationen für Ostern spezialisiert.“ Seine Hasen sägt er aus Holzrollen, schleift und bemalt sie. Sie kosten zwischen 4 bis 8 Euro. Nach seiner Verurteilung (Drogenhandel, Waffenbesitz) kam er im September nach Zeithain.

Und bleibt wohl noch zwei Jahre: „Ich freue mich, dass ich arbeiten kann, nicht nur in der Zelle sitze.“

Der Markt vorm Zeithainer Knast öffnet Freitag um 11.30 Uhr.

Putzig! Niedliche Osterdeko aus dem Knast.
Putzig! Niedliche Osterdeko aus dem Knast.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0