Tod im Nebel: Skoda kracht frontal gegen Baum, Fahrerin stirbt noch vor Ort

Häslich - Im Haselbachtal bei Kamenz ist eine 58-jährige Fahrerin mit ihrem Skoda mit voller Wucht gegen einen Baum geprallt. Rettungskräfte versorgten die Frau sofort, doch jede Hilfe kam für sie zu spät.

Die Fahrerin (58) des Skoda starb noch an der Unfallstelle.
Die Fahrerin (58) des Skoda starb noch an der Unfallstelle.  © xcitepress/rl

Der tragische Unfall ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag gegen 3.35 Uhr auf der Neukircher Straße.

Die Fahrerin war mit ihrem Skoda im Haselbachtal zwischen Neukirch und Häslich unterwegs.

Offenbar herrschte starker Nebel bei Sichtweiten von unter 50 Metern. Nur einen Kilometer vor dem Ortseingang Häslich geschah das Unglück.

Die Frau kam links von der Fahrbahn ab und krachte mit wahrscheinlich hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum.

Der Tacho blieb bei etwa 115 km/h stehen. Das Auto verformte sich so stark, dass die Frau eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehren aus Bischheim, Gersdorf, Möhrsdorf, Reichenbach, Reichenau und Pulsnitz rückten mit schwerem Gerät an und versuchten, die Frau zu befreien.

Sie wurde ebenso von Rettungskräften versorgt, doch letztendlich verstarb sie noch an der Unfallstelle.

Die Kreisstraße zwischen Neukirch und Häslich blieb für mehrere Stunden voll gesperrt. Gegen 6.40 Uhr konnte sie wieder freigegeben werden.

Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, werden nun die genauen Umstände des tragischen Unfalls ermittelt. Die Arbeiten können mehrere Tage dauern. Auch eine Obduktion der toten Frau steht bevor.

Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden, die Kreisstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.
Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden, die Kreisstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.  © xcitepress/rl
Der Tacho blieb nach dem Unglück bei etwa 115 km/h stehen.
Der Tacho blieb nach dem Unglück bei etwa 115 km/h stehen.  © xcitepress/rl

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0