Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

NEU

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

NEU

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

3.683

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

1.566

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
988

In Sachsen nimmt die häusliche Gewalt weiter zu

Dresden - Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der häuslichen Gewalt im Vergleich zum Vorhjahr deutlich an. Nach Jahren der Mahnung der Frauenhäuser Sachsens erhöht nun auch endlich das Ministerium für Gleichstellung und Integration die finanziellen Mittel.
Rund 77 Prozent der Opfer sind weiblich.
Rund 77 Prozent der Opfer sind weiblich.

Dresden - Es ist erschreckend. Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Fälle mit häuslicher Gewalt erneut deutlich an. Endlich erhöht nun auch das Ministerium für Gleichstellung und Integration die finanziellen Mittel der Frauenhäuser.

2014 verzeichnete das Landeskriminalamt (LKA) 3153 Fälle häuslicher Gewalt. Zum Vergleich: 2013 waren es bereits 3084, das Jahr davor rund 2700. Man kann also durchaus von einem kontinuierlichen Anstieg der Gewalttaten innerhalb der eigenen vier Wände reden.

In rund 77 Prozent der Delikte, die von Hausfriedensbruch bis Tötung reichen, sind Frauen die Opfer der Angriffe.

"Oft gehören die Tatverdächtigen unmittelbar zur Familie oder sind Angehörige", sagte eine LKA-Sprecherin gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Petra Köpping (56) erhöht mit ihrem Ministerium im laufenden Jahr die Mittel um 100.000 Euro.
Petra Köpping (56) erhöht mit ihrem Ministerium im laufenden Jahr die Mittel um 100.000 Euro.

1876 männliche stehen dabei 435 weiblichen Tatverdächtigen gegenüber. In Sachsen stehen Frauen für solche Situationen 15 vom Staat geförderte Frauenhäuser als Zufluchtsort zur Verfügung.

Laut Petra Köpping (56, SPD), Ministerin für Gleichstellung und Integration beherbergten sie im vergangenen Jahr 451 Frauen und 550 Kinder. Doch hier sind die Mittel knapp. Seit Jahren mahnen die Betreiber.

"Das Land finanziert nur einen Bruchteil der Gesamtkosten, wir hängen am Tropf der Kommunen." erklärt Kerstin Kupfer, Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenhäuser und Interventionsstellen in Sachsen.

In den vergangenen zwei Jahren mussten aufgrund der finanziellen Not bereits zwei Frauenhäuser schließen - erst in Döbeln, dann auch in Hoyerswerda.

Jetzt ein kleiner Lichtblick: Das Ministerium erhöht die Förderung um rund 100.000 Euro auf 598.000 Euro in 2015. Im kommenden Jahr soll der Etat dann auf 637.000 Euro wachsen.

Doch Kerstin Kupfer bleibt skeptisch: "Wir freuen uns, dass es mehr Geld gibt. Wie die einzelnen Projekte davon konkret profitieren, bleibt abzuwarten."

Ein besonderes Anliegen ist der Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsschlüssel. Auf eine Betreuerin kommen derzeit acht Frauen, ideal wären aber lediglich ein Verhältnis von 1:6.

Außerdem setzt sie sich für eine Kinder- und Jugendberatung in den Beratungsstellen ein. Bisher ist die Beratung nur auf Erwachsene abgestimmt.

Fotos: dpa/Peter Steffen, dpa/Arno Burgi

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

2.608

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.438

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

1.719

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.161

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

3.264
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

129

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

7.847

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

3.625

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

2.870

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

1.440

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

3.502

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

1.850

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

4.968

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.445

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

401

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

327

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

961

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.596

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.692

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.461

Hildegard Hamm Brücher ist tot

1.969

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

9.299

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.184

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.323
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

8.615

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.192

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.772

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

565

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.127

Trauer um Astronaut John Glenn

1.469

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.796

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

5.862

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.480

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.105

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.007

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.172

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.009

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.641

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.561

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.276

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.287

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.119

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.498