Mysteriöser Angriff bei Ikea: Haftbefehl gegen 26-jährigen Tatverdächtigen erlassen

Hamburg - Nach dem Angriff auf einen jungen Mann bei Ikea in Hamburg-Schnelsen (TAG24 berichtete) hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen.

Fahnen des Möbelhauses Ikea wehen vor einem wolkenverhangenem Himmel (Symbolbild).
Fahnen des Möbelhauses Ikea wehen vor einem wolkenverhangenem Himmel (Symbolbild).  © DPA

Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag weiter mitteilte, stellten die Beamten ein Klappmesser als mutmaßliche Tatwaffe sicher.

Die Untersuchung der Kriminaltechnik wie die Ermittlungen insgesamt dauerten noch an.

Der Tatverdächtige hatte sich seinem Betreuer offenbart. Dieser hatte daraufhin die Polizei verständigt.

Am Samstagabend war ein 22-Jähriger am Ausgang des Möbelhauses durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete nach dem Angriff.

Die Hintergründe der mysteriösen Tat sind bleiben weiterhin unklar, ebenso, warum der 26-Jährige einen Betreuer hat.

Die Polizei geht bisher davon aus, dass es sich bei der Attacke nicht nur um schwere Körperverletzung, sondern um ein versuchtes Tötungsdelikt handelte.

Ikea-Tragetaschen hinter "schwedischen Gardinen" (Symbolbild).
Ikea-Tragetaschen hinter "schwedischen Gardinen" (Symbolbild).  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0