Nach Schießerei! Hier führen sie einen Täter vor

Einer der Täter wird von Haftrichtern begleitet.
Einer der Täter wird von Haftrichtern begleitet.

Dresden - Nach der Schießerei in Dresden-Prohlis wurden am Donnerstagmittag zwei Verdächtige dem Haftrichter vorgeführt.

Nach Szenen wie in einem Krimi waren am Mittwochabend in Prohlis vier Männer verhaftet worden. Vor dem SB-Möbelmarkt am Langen Weg Ecke Bismarkstraße waren drei Deutsche und drei Tschetschenen in Streit geraten. Man griff sich gegenseitig an - am Ende fielen Schüsse (MOPO24 berichtete).

Gegen 11.30 Uhr fuhr am Donnerstag erst ein ziviles Fahrzeug, kurz nach 13 Uhr dann ein Polizei-Bus vor dem Amtsgericht Dresden vor. Mehrere Beamte brachten zwei Tatverdächtigen in Handschellen zum Haftrichter. Dabei handelt es sich um den Fahrer (28) eines Autos und den Pistolenschützen (22).

Die Vorführung dauerte etwa eine Stunde. Dann stand fest: Beide Täter wandern wegen versuchten Totschlags in U-Haft in den Hammerweg.

"Zu den Motiven äußerten sich die zwei Männer nicht", so Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (55).

Fotos: Bruno Satelmajer


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0