Riesen-Bohrer fällt auf Haus, doch die Entschädigung bleibt aus

Hausbesitzer Ronny Roch (38) wartet auf das 
Geld der Versicherung.
Hausbesitzer Ronny Roch (38) wartet auf das Geld der Versicherung.  © Sven Gleisberg

Hainichen - Familie in Not. Vor vier Wochen krachte in der Berthelsdorfer Straße ein 71-Tonnen-Bohrer auf ein unfertiges Haus (TAG24 berichtete). 84.000 Euro Schaden. Doch die Versicherung zahlt nicht.

Hausbesitzer Ronny Roch (38) ist zum zweiten Mal fassungslos. Erst stand er erschüttert vor den Trümmern seiner Arbeit. Nun steht er vor finanziellen Problemen: „Diese große Summe kann ich nicht vorfinanzieren.“

Die Allianz-Versicherung der Baufirma weigere sich zu zahlen, weil der Unfall-Verursacher unklar sei. „Ein Mitarbeiter sagte, die Klärung könne Monate dauern. Dann sind wir die Blöden.“

Immerhin scheint die Lösung nahe. Allianz-Sprecherin Sabine Schaffrath (41): „Das Gutachten muss nur klären, ob der Unfall ein Verschulden der Baufirma oder des Herstellers war. Wir warten jeden Tag auf das Ergebnis. Dann wird gezahlt.“

Im Notfall will Bürgermeister Dieter Greysinger (52, SPD) helfen: „Ich würde mich für einen zinslosen Kredit durch das Landratsamt einsetzen.“

Am 30. Juni passierte es: Der 71-Tonnen-Bohrer krachte auf ein unfertiges Haus.
Am 30. Juni passierte es: Der 71-Tonnen-Bohrer krachte auf ein unfertiges Haus.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0