HSV soll slowenischen Nationalspieler auf dem Zettel haben

Hamburg - Stand jetzt ist der HSV für die kommende Saison in der Defensive gut aufgestellt. Mit Papadopoulos, van Drongelen, Mavraj, Bates Jung und Ambrosius haben die Hamburger mehr als genug Spieler für die Abwehrzentrale.

Aljaz Struna im Dress von US Palermo.
Aljaz Struna im Dress von US Palermo.  © Imago

Doch was ist, wenn einige der Profis (Papadopoulos, Mavraj, Drongelen) den Verein noch verlassen?

Für diesen Fall scheint der HSV vorzusorgen. Laut dem Portal tuttomercatoweb sollen sich die Rothosen für Aljaz Struna interessieren.

Der 27-Jährige steht beim italienischen Zweitligisten US Palermo unter Vertrag. Aufgrund des verpassten Aufstiegs wird Struna den Verein aber wohl diesen Sommer verlassen.

Der Innenverteidiger ist aktueller Nationalspieler Sloweniens und bringt es auf 109 Pflichtspiele in der zweiten Liga Italiens.

Der HSV soll aber nicht der einzige Interessent sein. Angeblich haben auch Werder Bremen und Clubs aus England und Italien Struna im Visier.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0