Teenie kotzt in Straßenbahn, dann wird's schmerzhaft

Halle (Saale) - Weil er sich in einer Straßenbahn übergeben musste, wurde ein 17-Jähriger in der vergangenen Nacht in Halle (Saale) angegriffen.

In einer Halleschen Straßenbahn hat sich ein Streit entwickelt, nachdem ein Jugendlicher auf den Boden gebrochen hatte. (Archivbild)
In einer Halleschen Straßenbahn hat sich ein Streit entwickelt, nachdem ein Jugendlicher auf den Boden gebrochen hatte. (Archivbild)  © DPA

Der Teenager war in einer Tram der Halleschen Verkehrs-AG unterwegs, als er sich gegen 2 Uhr im Bereich der Mansfelder Straße im Zentrum der Stadt übergeben musste. Er hatte laut Polizei zu viel Alkohol getrunken.

"Als sich eine 23-Jährige darüber lustig machte, kam es zunächst zu einem verbalen Streit und zu Beleidigungen zwischen mehreren Personen", so Polizeisprecher Ralf Karlstedt. In der Straßenbahn soll man sich hin und her geschubst haben.

Karlstedt: "Dann wurde die Straßenbahn verlassen und setzte die Tätlichkeiten auf der Straße fort."

Randalierer geht mit Hammer auf 16-Jährigen los
Polizeimeldungen Randalierer geht mit Hammer auf 16-Jährigen los

Zunächst soll der betrunkene Jugendliche gegen die Stirn eines 25-Jährigen geschlagen haben. Anschließend schlug die gehässige Frau aus der Straßenbahn auf den Minderjährigen ein.

Alle Beteiligten waren bei Eintreffen der Beamten noch vor Ort. So konnten die Personalien festgestellt und Anzeigen erstattet werden.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: