Reizende Flüssigkeit in Apotheke setzt Mitarbeiter außer Gefecht

Mitarbeiter der Apotheke bemerkten die übelriechende Flüssigkeit und wischten sie auf. (Symbolbild)
Mitarbeiter der Apotheke bemerkten die übelriechende Flüssigkeit und wischten sie auf. (Symbolbild)  © DPA

Halle (Saale) - Säure-Alarm in Halle (Saale): Eine übel riechende Flüssigkeit hat am Mittwoch mehrere Angestellte einer Apotheke außer Gefecht gesetzt.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Brüderstraße. Demnach bemerkten Angestellte der Apotheke gegen 17.30 Uhr einen stechenden Geruch.

Sie entdeckten eine Flüssigkeit und wischten sie auf. Dabei erlitten mehrere Mitarbeiterinnen Augenreizungen. Herbeigerufene Rettungskräfte behandelten die Betroffenen vor Ort.

Wie viele Personen wegen der reizenden Flüssigkeit behandelt werden mussten, konnte die Polizei nicht genau sagen. Bei der Flüssigkeit handelte es sich vermutlich um Buttersäure.

Spezialisten des Brand-, Katastrophen- und Rettungsdienstes kümmerten sich um Reste des reizenden Stoffes.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0