Automaten-Sprengungen und Attacke auf Referendar: 25-Jähriger verhaftet

Halle (Saale) - Die Polizei aus Sachsen-Anhalt konnte einen weiteren Automatensprenger festsetzen.

Eine Ermittlungsgruppe verfolgte die Spur zu dem 25-jährigen Hallenser. Er soll an mindestens vier Automatensprengungen beteiligt gewesen sein.
Eine Ermittlungsgruppe verfolgte die Spur zu dem 25-jährigen Hallenser. Er soll an mindestens vier Automatensprengungen beteiligt gewesen sein.  © DPA

Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd am Montag mitteilte, führten die Ermittlungen zu einem 25 Jahre alten Mann aus Halle (Saale). Er steht im Verdacht, an mindestens vier Sprengungen von Fahrkartenautomaten beteiligt gewesen zu sein.

Der 25-Jährige soll auch bei dem Angriff auf einen Referendar an der Sekundärschule Süd mitgewirkt haben.

Es wurde Haftbefehl erlassen. Ein Richter wies den jungen Mann am vergangenen Freitag einer Justizvollzugsanstalt zu.

In Sachsen-Anhalt sind in den vergangenen Wochen mehrere Fahrkarten- und Geldautomaten gesprengt worden. Im Oktober starb in Halle ein 19- Jähriger nach der Explosion auf einem S-Bahnhof an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus (TAG24 berichtete).

Gegen drei mutmaßliche Komplizen wurde Haftbefehl wegen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion erlassen.

Auch in Dessau-Roßlau, Wolmirstedt und Jeßnitz kam es zu solchen Taten. In Halle (Saale) arbeitet eine Ermittlungsgruppe an der Aufklärung einer Serie von Automatensprengungen.
Auch in Dessau-Roßlau, Wolmirstedt und Jeßnitz kam es zu solchen Taten. In Halle (Saale) arbeitet eine Ermittlungsgruppe an der Aufklärung einer Serie von Automatensprengungen.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0