Feuer in Hochhaus: Mann will Bewohner retten und gerät selbst in Gefahr

Das Feuer brach in der Wohnung eines 70-jährigen Mieters aus.
Das Feuer brach in der Wohnung eines 70-jährigen Mieters aus.

Halle (Saale) - Dramatischer Feuerwehreinsatz in Halle (Saale): Beim Brand eines Hochhauses im Netzweg sind am Montagabend fünf Personen verletzt worden.

Das Feuer brach gegen 17.10 Uhr in der Wohnung eines 70-Jährigen Mieters im ersten Stock aus. Schnell füllte sich das Treppenhaus mit beißendem Qualm und bedrohte damit auch die anderen Bewohner des Hauses.

Ein 39-jähriger Hausbewohner versuchte, dem schwer verletzten 70-Jährigen in dessen Wohnung zu helfen. Dabei zog er sich eine Rauchgasvergiftung und Schnittverletzungen zu.

Der 70-Jährige, sein 39-jähriger Retter und die weiteren verletzten Mieter wurden in Krankenhäuser gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, Die Wohnung, in dem das Feuer ausbrach, brannte komplett aus. Das Gebäude wurde evakuiert, über 30 Bewohner mussten anderweitig untergebracht werden.

Wegen der Brandursache ermittelt die Polizei.

Fünf Personen wurden bei dem Brand verletzt, über 30 Personen mussten das Mehrfamilienhaus verlassen.
Fünf Personen wurden bei dem Brand verletzt, über 30 Personen mussten das Mehrfamilienhaus verlassen.  © TNN

Titelfoto: TNN


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0