Über 900 Straftaten! Hauptbahnhof wird zum Kriminalitäts-Schwerpunkt

Am Hauptbahnhof in Halle (Saale) hat es im vergangenen Jahr über 900 Straftaten gegeben.
Am Hauptbahnhof in Halle (Saale) hat es im vergangenen Jahr über 900 Straftaten gegeben.  © DPA

Halle (Saale) - Der Hauptbahnhof wird immer mehr Schauplatz für Straftaten. Deshalb führte die Bundespolizei am Mittwoch einen Sondereinsatz durch.

Wie die Polizei mitteilte, hatte es im letzten Jahr im Bereich des Bahnhofs und der angrenzenden Bahnanlagen über 900 Straftaten gegeben. Damit gehört der Hallenser Hbf zu den Einsatzschwerpunkten in Mitteldeutschland.

Und auch am Mittwoch gingen den Beamten wieder einige Straftäter ins Netz: Bei dem Sondereinsatz der Bundespolizeiinspektionen Magdeburg und Pirna nahmen die Einsatzkräfte gleich mehrere Personen wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Sprengstoffgesetz fest.

Ein 24-Jähriger aus Merseburg, der seine Gerichtsverhandlung geschwänzt hatte, sowie ein 35-jähriger Dieb, der zu einem Jahr Haft verurteilt, aber nicht angetreten war, gingen der Polizei ebenso ins Netz.

Auch künftig wird die Bundespolizei solche Sondereinsätze im Bereich des Hauptbahnhofs durchführen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0