Bosse von Deutschlands ältester Schoko-Fabrik Halloren müssen gehen

Halle (Saale) - Bei Deutschlands ältester Schokoladenfabrik rollen im Vorstand Köpfe!

Vorstandschef Klaus Lellé verlässt den Schokoladenhersteller Halloren Ende April.
Vorstandschef Klaus Lellé verlässt den Schokoladenhersteller Halloren Ende April.  © DPA

Wie das Unternehmen der "MZ" mitteilte, muss der Vorstandsvorsitzende Klaus Lellé seinen Posten Ende April abgeben.

Auch die weiteren Vorstandsmitglieder Jay Binler und Brandon Frehner scheiden demnach aus.

Am 1. Mai soll der "MZ" zufolge Sanierungsexperte Ralf Coenen Alleinvorstand werden. Er wechselt vom Münchner Beratungsunternehmen Taskforce nach Halle an der Saale.

2016 hatte Halloren einen Umsatz von rund 124 Millionen Euro erwirtschaftet. Als Jahresendergebnis stand man jedoch fast 970.000 Euro im Minus.

Im Jahr zuvor machte das Unternehmen noch über 1,6 Millionen Euro Verlust.

Aktuellere Zahlen liegen bislang nicht vor.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0