Brand im Zug! IC wird am Hauptbahnhof Halle gestoppt

Der IC 2239 musste nach einem Schwelbrand am Hauptbahnhof Halle (Saale) gestoppt werden. (Symbolbild)
Der IC 2239 musste nach einem Schwelbrand am Hauptbahnhof Halle (Saale) gestoppt werden. (Symbolbild)  © DPA

Halle (Saale) - Wegen einer technischen Störung musste ein Intercity am Hauptbahnhof Halle gestoppt werden.

In dem IC 2239, der aus Warnemünde kommend nach Leipzig unterwegs war, wurde um 18.12 Uhr der Schwelbrand eines Kabels im Inneren des Zuges entdeckt.

"Der betroffene Wagen musste geräumt werden, es gab keine Verletzten", sagte ein Sprecher der Bundespolizei Magdeburg auf TAG24-Nachfrage. Die Feuerwehr rückte aus, löschte den Brand.

Der Wagen wurde für Passagiere geschlossen. Mit 63 Minuten Verspätung kam der IC in Leipzig an. Dort soll soll er nun repariert werden, sagte der Sprecher.

Aufgrund des Feuerwehreinsatzes kommt es auf folgenden Verbindungen laut Bahn zu Verspätungen und Teilausfällen:

  • S 3 Halle-Trotha - Halle(Saale) Hbf - Schkeuditz - Leipzig Hbf (tief) - Böhlen (Leipzig) - Borna - Geithain
  • S 5 / S 5X Halle(Saale) Hbf - Leipzig/Halle Flughafen - Leipzig Hbf (tief) - Altenburg - Zwickau(Sachs) Hbf
  • S 7 Halle(Saale) Hbf - Halle-Nietleben
  • RE 30 Magdeburg Hbf - Köthen - Halle(Saale) Hbf - Naumburg(Saale) Hbf
  • RB 80 Halle(Saale) Hbf - Bitterfeld - Lutherstadt Wittenberg - Zahna/Jüterbog
  • RB 75 Lutherstadt Eisleben - Halle(Saale) Hbf - Delitzsch ob Bf - Eilenburg

Bereits am Vormittag hatte die technische Störung eines Zuges im südlichen Sachsen-Anhalt für Verspätungen gesorgt (TAG24 berichtete). Der ICE 1634 war auf der Strecke von Berlin nach Frankfurt/Main bei Jüdendorf, rund 40 Kilometer südlich von Halle, stehen geblieben.

300 Fahrgäste wurden evakuiert und mussten in den ICE 1650 (Dresden > Wiesbaden) umsteigen. Dort betrug die Verspätung des ICE 1650 rund 90 Minuten. Hinzu kommen die drei Stunden Standzeit des defekten ICE 1634.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0