Drogenrazzien: Polizei gelingt Schlag gegen Dealer-Ring

Die Polizei durchsuchte am Dienstagvormittag mehrere Objekte in Halle (Saale) und Merseburg. (Symbolbild)
Die Polizei durchsuchte am Dienstagvormittag mehrere Objekte in Halle (Saale) und Merseburg. (Symbolbild)  © DPA

Halle - Im Kampf gegen den Drogenhandel, hat die Polizei am Dienstagvormittag mehrere Objekte in Halle (Saale) und Umgebung durchsucht. Im Fokus der Ermittlungen steht ein neunköpfiger mutmaßlicher Dealer-Ring.

Die Razzien konzentrierten sich auf einen möglichen Drogenumschlagplatz im Osten von Halle sowie neun weitere Objekte im Stadtgebiet und in Merseburg.

Hauptverdächtiger ist ein 33 Jahre alter Mann aus der Türkei. Bei den weiteren Mitgliedern des mutmaßlichen Dealer-Rings handelt es sich um sieben Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 26 und 51 Jahren aus Deutschland, dem Kosovo, der Türkei sowie Jordanien.

Sie stehen im Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben sowie an Diebstählen, unter anderem von Fahrrädern, beteiligt gewesen zu sein.

Eine Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Halle ist der Gruppe seit etwa sechs Monaten auf der Spur.

Bei den Durchsuchungen konnte die Polizei nach eigenen Angaben Crystal und Cannabis sowie größere Mengen Bargeld sicherstellen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0