Schon wieder Vollsperrung auf A14 nach Laster-Unfall

Halle (Saale) - Vollsperrung auf der A14: Wegen eines Unfalls musste die Autobahn seit den Morgenstunden am heutigen Montag gesperrt werden.

Auf der A14 in Richtung Magdeburg staut es sich nach einem Unfall. (Symbolbild)
Auf der A14 in Richtung Magdeburg staut es sich nach einem Unfall. (Symbolbild)  © privat

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 10.15 Uhr an der Anschlussstelle Halle-Peißen in Richtung Magdeburg zu einem Unfall. Ersten Informationen zufolge krachten dort vier Laster zusammen.

Der genaue Grund für den Crash und auch die Höhe des entstandenen Schadens sind derzeit noch unklar. Die Autobahn wird noch für mehrere Stunden gesperrt bleiben müssen. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet.

Bereits am Sonntag kam es zu einem schweren Unfall auf der A14 (TAG24 berichtete). Etwa auf Höhe Naunhof war der Fahrer (74) eines Renaults von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich und der 74-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

UPDATE, 15.15 Uhr: Wie die Autobahnpolizei mitteilte, wurde der 58-jährige Unfallverursacher bei dem Unfall getötet. Der Mann aus Wismar sei auf das Stauende aufgefahren und habe mehrere Lastwagen ineinander geschoben. Bei dem Zusammenstoß wurde eine weitere Person verletzt.

Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

Schon am Sonntagabend musste die Autobahn nach einem Unfall für mehrere Stunden gesperrt werden.
Schon am Sonntagabend musste die Autobahn nach einem Unfall für mehrere Stunden gesperrt werden.  © Sören Müller

Titelfoto: privat

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0