Gewalt, Waffen und Drogen: Polizei sprengt Schüler-Abschlussfeier

Halle (Saale) - Die Polizei musste an der Ziegelwiese zu einer Schüler-Abschlussfeier ausrücken. Dort war die Party aus dem Ruder gelaufen.

Die Polizei musste die Party der Schüler sprengen. (Symbolbild)
Die Polizei musste die Party der Schüler sprengen. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten eta 500 Teenies der 10. Klasse ihren letzten Schultag auf der Wiese an der Peißnitz gefeiert. Irgendwann waren die Feiernden anscheinend übermütig geworden. Die Einsatzkräfte mussten wegen mehrerer Körperverletzungen anrücken. Mindestens fünf Personen wurden verletzt.

Ein Schüler war außerdem mit einem Messer bedroht worden. Weiterhin stellten die Beamten mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz fest. Wieder andere Schüler hatten Pyro gezündet.

Auch die Rettungskräfte hatten gut zu tun: Mehrere Schüler mussten behandelt werden, weil sie zu viel getrunken hatten.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0