Polizei sucht Geschädigte: Wer sind die Opfer einer wilden Verfolgungsjagd?

Halle (Saale) - Die Polizei lieferte sich am Wochenende eine wilde Verfolgungsjagd mit einem Opel-Fahrer (46).

Die Polizei sucht nach den Passanten und Autofahrern, die der Opelfahrer beinahe umgefahren hätte (Symbolbild).
Die Polizei sucht nach den Passanten und Autofahrern, die der Opelfahrer beinahe umgefahren hätte (Symbolbild).  © DPA

Am frühen Samstagmorgen, gegen 6.50 Uhr, wollten die Beamten den Autofahrer in der Merseburger Straße kontrollieren. Der 46-Jährige beschleunigte allerdings und raste über die rote Ampel.

Im Bereich der Feuerwache Süd fuhr er seinen Wagen auf den Bürgersteig und verfehlte nur knapp einen Passanten.

Die "Jagd" ging weiter über die Turmstraße und die Rudolf-Breitscheid-Straße.

Dort kam es beinahe zum Zusammenstoß mit zwei weiteren Autos.

Auch, nachdem der Mann seinen Opel gegen zwei geparkte Wagen krachte, raste er weiter über eine Rasenfläche, wo ein Hundebesitzer und sein Tier aus dem Weg springen mussten.

Die Polizei sucht nun dringend nach den zwei Fußgängern und den Autofahrern, die nur knapp entkommen konnten.

Diese werden gebeten, sich unter 0345224 2000 im Polizeirevier Halle (Saale) zu melden!

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0