21-Jähriger wird von Polizei angehalten und will sofort zuschlagen

Die Polizeibeamten legten dem aggressiven Leipziger Handfesseln an. (Symbolbild)
Die Polizeibeamten legten dem aggressiven Leipziger Handfesseln an. (Symbolbild)  © DPA

Halle (Saale) - In Halle (Saale) ist in der Nacht zu Samstag eine Polizeikontrolle eskaliert. Als die Beamten einen Ford anhielten, rastete der 21-jährige Fahrer aus.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, fiel der Wagen den Beamten gegen 1.25 Uhr in der Paracelsusstraße auf.

Als die Polizeistreife den Ford-Fahrer aufforderte, anzuhalten, reagierte dieser zunächst nicht. Schließlich stoppte er seinen Wagen dann doch.

Der Mann aus Leipzig reagierte sofort aggressiv gegenüber den Beamten. Er schlug in deren Richtung, die Ordnungshüter fesselten ihn daraufhin.

Es stellte sich heraus, dass die Beamten einen Volltreffer gelandet hatten. Der 21-Jährige fuhr ohne gültige Fahrerlaubnis durch die Gegend. Außerdem hatte er eine geringe Menge Cannabis bei sich.

Er hat nun gleich mehrere Anzeigen am Hals: wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Spritztour des 21-Jährigen war natürlich damit beendet.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0