Mann trifft sich mit Freunden, auf einmal wird er zusammengeschlagen

Im Wohnzimmer des 18-Jährigen schlug einer der Männer plötzlich zu. (Symbolbild)
Im Wohnzimmer des 18-Jährigen schlug einer der Männer plötzlich zu. (Symbolbild)

Halle (Saale) - Am Sonntagabend gingen zwei junge Männer mit Tritten und Schlägen auf einen vermeintlichen Freund (21) los.

Er wollte sich nur mit Bekannten treffen, doch am Ende wurde er nicht nur zusammengeschlagen, sondern auch noch ausgeraubt: Gegen 20.35 Uhr hatte sich der 21-Jährige mit seinen beiden "Freunden" in der Unstrutstraße verabredet.

Offenbar waren die Männer dann in Streit geraten, denn plötzlich gingen die beiden Bekannten auf den jungen Mann los. Sie attackierten ihn mit Tritten und Schlägen, bis ihr Opfer am Boden lag. Dann klauten sie ihm das Handy und Bargeld aus der Hosentasche. Der 21-Jährige wurde bei dem Angriff am Kopf verletzt.

Die beiden Schläger flüchteten in Richtung Magistrale. Die Polizei ermittelt nun gegen die Täter, von denen bekannt ist, dass es sich bei einem der beiden um einen 20-Jährigen Hallenser handelt. Zu dem zweiten Räuber sind bisher noch keine Personalien bekannt.

Warum die Männer plötzlich zuschlugen, ist derzeit noch nicht bekannt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0