Polizei will Weihnachtsmärkte mit Maschinenpistolen schützen

In diesem Jahr wird die Polizei verstärkt Präsenz auf den Weihnachtsmärkten zeigen. (Symbolbild)
In diesem Jahr wird die Polizei verstärkt Präsenz auf den Weihnachtsmärkten zeigen. (Symbolbild)  © DPA

Halle(Saale) - Die Polizei informiert darüber, wie sie Bürger auf den Weihnachtsmärkten schützen können und sich so den Spaß nicht verderben lassen.

In wenigen Tagen ist es soweit: Überall in Deutschland öffnen die Weihnachtsmärkte wieder die Pforten. Für etwa einen Monat wird die Innenstadt beherrscht vom Duft nach gebrannten Mandeln, Glühwein und Lichterzauber.

Doch das Massen-Event hat auch einen bitteren Beigeschmack: Seit im letzten Jahr der Berliner Weihnachtsmarkt von einem Terror-Anschlag heimgesucht wurde (TAG24 berichtete), können viele das Advents-Spektakel nicht mehr völlig unbeschwert genießen.

Deshalb werden im Vorfeld in ganz Deutschland Sicherheitsvorkehrungen getroffen. So werden im Umkreis vieler Märkte Sperrungen aufgestellt, um zu verhindern, dass Fahrzeuge auf das Gelände brettern können (TAG24 berichtete).

Wie die Polizei Halle(Saale) nun mitteilte, werden auch verstärkt Einsatzkräfte, sowohl uniformiert als auch zivil auf den Weihnachtsmärkten in Sachsen-Anhalt Süd Präsenz zeigen. An den Zugängen zum Markt kann es deshalb auch möglich sein, dass Beamte mit ballistischen Schutzwesten und Maschinenpistolen eingesetzt werden. Auch mobile Sperrungen mit Polizeifahrzeuge könnten dort vor Ort eingesetzt werden.

Trotzdem rät die Polizei aber auch jedem Bürger, sich selbst zu schützen. Vor allem Taschendiebe treiben im bunten Gedränge gerne ihr Unwesen. Deshalb sollte man als Besucher am besten nur so viel Bargeld bei sich haben, wie man auch tatsächlich benötigt und Zahlungskarten, Papiere und andere Wertgegenstände am besten gleich zu Hause lassen.

Außerdem sollte man darauf achten, seine Tasche eng am Körper zu tragen und keine Gegenstände offen im Auto liegen zu lassen. Und, das versteht sich wohl von selbst: Nach dem einen oder anderen Becher Glühwein bleibt das eigene Fahrzeug stehen!

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0