Hallenbäder im Vergleich: Wo plantscht es sich am billigsten, wo am teuersten?

Leipzig - Winterzeit ist auch Hallenbadzeit. Doch in welchen Großstädten macht das Plantschen aufgrund günstiger Eintrittspreise besonders viel Spaß. Und wo vergeht die Badefreude schon an der Kasse?

Wasserspaß im Hallenbad. Die Auflistung zeigt, wo es sich besonders günstig plantschen lässt - und wo nicht.
Wasserspaß im Hallenbad. Die Auflistung zeigt, wo es sich besonders günstig plantschen lässt - und wo nicht.  © DPA

Besonders gut schnitten im Preistest unter anderem Augsburg, Wuppertal und Wiesbaden ab. Dem entgegen stehen Berlin, Bremen und Kiel - dort werden mit die höchsten Eintrittspreise verlangt.

Hausfrage.de hat alle Preise in 25 deutschen Großstädten genau unter die Lupe genommen. Hier ist das Ergebnis:

  • Erwachsene

Seit Ihr älter als 18 Jahre alt, könnt Ihr Euch besonders in Augsburg und Mannheim über einen Hallenbadbesuch freuen. Hier zahlt Ihr mit jeweils 3,70 Euro im Vergleich am wenigsten. Besonders hart trifft es Badefreunde in Hamburg (6,20 Euro), Kiel (6,00 Euro) und Berlin (5,50 Euro).

  • Kinder + Jugendliche

Spaß bereit für Kinder und Jugendliche (beziehungsweise deren Eltern) ein Besuch in Frankfurt/Main, denn hier kommt diese Gruppe ab 1. Februar kostenlos rein. Aber auch Wiesbaden (1,50 Euro) und Wuppertal (1,80 Euro) verlangen noch humane Preise. Mit satten 4,00 Euro taucht Kiel hier schon wieder negativ auf, auch in Köln und Bremen (jeweils 3,80 Euro) und Berlin (3,50 Euro) sind Minderjährige recht teuer.

  • Familienkarte (2 Erwachsene und 2 Kinder)

In Kiel ist der Hallenbadbesuch echt kein Zuckerschlecken. Mit 17 Euro ist der Eintritt hier am teuersten. Es folgen München mit 16 Euro sowie Hamburg (13,40 Euro). Fast zwei Drittel günstiger als in Kiel lässt es sich für Familien in Augsburg plantschen: Nur 6,10 Euro sind hier für zwei Erwachsene und zwei Kinder fällig. Auch in Duisburg (8,00 Euro) und Essen (8,50 Euro) wird Euch nicht der letzte Cent aus der Tasche gezogen. Acht Städte, darunter Köln, Stuttgart, Düsseldorf und Dresden, bieten für Familien übrigens keine Vergünstigungen an.

Zur Berechnung hinzugezogen wurden laut Hausfrage.de die Hallenbäder mit dem jeweils niedrigsten Tarif der 25 Städte. Da die Basispreise verwendet wurden, können die Kosten an Wochenenden oder Feiertagen abweichen.

Wer so lacht, kann sich eigentlich nur in Augsburg befinden. Hier bezahlt eine solche vierköpfige Familie nämlich nur 6,10 Euro, während in Kiel für selbige 17 Euro fällig sind.
Wer so lacht, kann sich eigentlich nur in Augsburg befinden. Hier bezahlt eine solche vierköpfige Familie nämlich nur 6,10 Euro, während in Kiel für selbige 17 Euro fällig sind.  © 123RF

Hier ist die komplette Preisauflistung aller Hallenbäder:

© PR/Hausfrage.de
© PR/Hausfrage.de

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0