187 Strassenbande: 50.000-Euro-Wette von Gzuz und Maxwell nur Fake!

Hamburg – Mit ihrer 50.000-Euro-Fußballwette haben Gzuz (31) und Maxwell (26) von der 187 Strassenbande mächtig für Aufsehen gesorgt - doch das Ganze diente nur einem bestimmten Zweck.

Maxwell und Gzuz präsentieren ihren Tippschein.
Maxwell und Gzuz präsentieren ihren Tippschein.  © Screenshot Instagram/Gzuz187_official

Zahlreiche Medien hatten über die verrückte Wette der 187-Rapper berichtet, dabei war alles nur ein Fake!

Das hat der Wettanbieter Tipico nun gegenüber der "Bild-Zeitung" bestätigt.

"Das Ganze war eine Influencer-Kampagne. Die Wette hat es so nie gegeben", klärt das Wettbüro auf.

Dafür gibt es eine einfache Erklärung: "Eine solche Wette kann es aufgrund der strengen Compliance-Vorgaben von Tipico und den gesetzlichen Vorgaben der Geldwäsche-Richtlinie auch nicht geben", heißt es.

Es ging also einzig und allein um eine geschickt eingefädelte Werbung für Tipico - und diese Strategie ist allemal aufgegangen!

Mit ihrem Instagram-Video haben Gzuz und Maxwell nicht nur ihre Follower in die Irre geführt, sondern auch eine riesige Medien-Welle geschlagen: Die perfekte Werbung für ein Unternehmen.

Gzuz und Maxwell veräppeln ihre Fans

Mit einer Tasche voller Geld betritt Maxwell die Tipico-Filiale und setzt 50.000 Euro.
Mit einer Tasche voller Geld betritt Maxwell die Tipico-Filiale und setzt 50.000 Euro.

Die beiden Rapper hatten auf ihren Instagram-Profilen ein Video geteilt, in dem sie zunächst auf der Playstation das FIFA-Spiel Bayern gegen Tottenham zocken. Das Preisgeld: Schlappe 25.000 Euro.

Maxwell gewinnt und verdoppelt den Einsatz. "Wenn du Eier hast, setzt du das Geld auf das echte Spiel", schlägt Gzuz daraufhin vor. Das Ganze wirkt täuschend echt.

Schließlich wäre es nicht das erste Mal, dass die Rapper mit ihren Aktionen den Vogel abschießen.

Gesagt, getan. Mit 50.000 Euro, das Bargeld locker in eine Sporttasche geworfen, sucht das Duo die Tipico-Filiale in Hamburg-Winterhude auf.

Dort tippt Maxwell, dass beim Champions-League-Spiel zwischen Bayern und Tottenham am 11. Dezember mindestens vier Tore fallen.

Der Verkäufer, perfekt eingeweiht, überprüft das Geld angeblich auf Echtheit und gibt dann den Startschuss für die abstruse Wette. Bei Eintreffen würde sich der Wetteinsatz verdoppeln, erklärt er.

Doch am Ende haben die Mitglieder der 187 Strassenbande nicht die Chance auf das große Geld. Die ganze Aktion ist nur gespielt. Einen Wettschein über 50.000 Euro gibt es gar nicht.

Geschickt haben die beiden Rapper ihre Millionen-Reichweite auf Instagram genutzt, um ihre Follower und zahlreiche Medien an der Nase herumzuführen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Gzuz187_official

Mehr zum Thema 187 Strassenbande:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0